SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.



20.05.2010 Rhenania Hinsbeck - SW Elmpt 3:8

Völlig von der Rolle waren die Jungs der E1 beim Heimspiel gegen SW Elmpt. Glücklich ging man mit einer knappen 3:2 Führung in die Pause, danach wurde das Fußball spielen eingestellt. Die Elmter überrannten die Bergdörfler und erzielten noch sechs weitere Tore. Damit war die Niederlage besiegelt, die auch in dieser Höhe verdient war.

15.05.2010 Primax Cup des TSV Kaldenkirchen

Verdienter Sieger beim Primax Cup 2010 des TSV Kaldenkirchen wurde unsere E1 Mannschaft. In der Vorrunde bedeuteten 5 Siege, 11 Tore und 1 Gegentor die Tabellenführung und damit das Endspiel. Hier traf man auf den SC Waldniel. Beide Teams zeigten ein tolles Spiel und bewiesen, dass sie zurecht im Endspiel standen. Unsere Jungs gingen mit 2:0 als Sieger vom Platz und konnte die Pokale in Empfang nehmen.

12.05.2010 SG Krüchten - Rhenania Hinsbeck 1:3

Mit einem 3:1 Sieg bei der SG Krüchten konnte die E1 von Rhenania Hinsbeck ihre Tabellenführung behaupten. Die Jungs zeigten wieder sehr souverän ihr Kombinationsspiel und konnten geschickt verteidigen. Allerdings war es wieder wie in den letzten Spielen, das Tore schießen wurde vergessen. Mitte der ersten Hälfte erlöste Tom Büschges die Bergdörfler mit einem Doppelpack zur 2:0 Führung. Doch die Gastgeber kamen immer wieder gefährlich vor das Hinsbecker Tor und hatten einige Male Pech im Abschluss. Den hatten die Hinsbecker ebenfalls, in der zweiten Hälfte sah es nicht anders aus. Drückend überlegene Hinsbecker und gefährlich konternde Krüchtener. Kurz vor Spielende gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer, das Spiel drohte kurz zu kippen. Fast mit dem Schlusspfiff traf Lukas Schmitz zum verdienten Endstand.

06.05.2010 Rhenania Hinsbeck - Union Krefeld 1:2

Ihre erste Saisonniederlage musste die Hinsbecker E1 hinnehmen. Gegen Union Krefeld fehlte es an diesem Tag an Cleverness und Glück. Von der ersten Minute an war es ein Spiel auf ein Tor: Auf das der Krefelder Gäste. Die Rhenanen waren drückend überlegen und hatten Chancen für zwei Spiele. Doch vor dem Tor versagten die Nerven, in schöner Regelmäßigkeit wurde der Ball dem Torwart in die Arme gespielt. Dazu sechs Mal Latte und Pfosten und ein nicht gegebener Führungstreffer: Es kam was kommen musste, urplötzlich stand es 1:0 für Union. Keeper Nils Hammann zeigte einen seiner seltenen Patzer, den der Gegner nutzen konnte. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, Hoffnung dann nach dem Ausgleich. Nach einer undurchsichtigen Situation vor dem Tor konnte Philipp Nissen den Ball über die Linie drücken. Doch die Freude währte nicht lange, diesmal nahm sich die gesamte Abwehr eine kollektive Auszeit und unser Keeper wollte den Gästen noch ein Geschenk machen. Positiver Lichtblick war E3-Spieler Jona Anhut, der für die verletzten Routiniers David Bertram und Maximilian Hendrix in der Mannschaft aushalf. Er passte sich direkt prima ins Team ein und konnte einige positive Akzente setzen.

29.04.2010 Thomasstadt Kempen - Rhenania Hinsbeck 0:2

Die Tabellenführung ausbauen konnte die E1 von Rhenania Hinsbeck. In einem spannenden Spiel gewann man 2:0 bei Thomasstadt Kempen. Trotz zwei Spielen weniger hat man nun 3 Punkte Vorsprung vor dem Tabellen 2. KFC Uerdingen.

Die erste Hälfte war noch recht ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten ein druckvolles Spiel und einen guten Spielaufbau. Besonders die Kempener Hausherren boten im Mittelfeld schöne Spielzüge. Die Hinsbecker bauten aus einer kompakten Abwehr heraus das Spiel auf und konnte einige Male gefährlich Kontern. Silas Bomke traf zur zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung.

>Die zweite Hälfte ging spielerisch klar an die Kempener, die jedoch an ihrer mangelhaften Chancenauswertung scheiterten. Hinsbeck konnte noch einige Nadelstiche setzen. Tom Büschges erlöste die Bergdörfler dann kurz vor Schluss mit dem 2:0.

24.04.2010 TSV Kaldenkirchen - Rhenania Hinsbeck 0:5

Eine geschlossene Mannschaftsleistung und Kaltschnäuzigkeit vor des Gegners Tor waren Garant für den 5:0 Erfolg unserer E1 beim TSV Kaldenkirchen. Wenn auch der Sieg um 1-2 Tore zu hoch ausfiel, so war er doch verdient. Die Hinsbecker zeigten gute Kombinationen und eine tolle kämpferische Leistung. Gegen Spielende ging den Jungs wieder etwas die Luft aus, der Gastgeber kam zu guten Chancen. Rhenanen Keeper Nils Hammann musste einige Male sein ganzes Können aufbieten. Die Torschützen waren: Tom Büschges (2), Eren Gökoglan, Lukas Schmitz und Lucas Köhnen.

19.04.2010 Rhenania Hinsbeck - SC Schiefbahn 4:1

In einem Nachholspiel besiegte die E1 von Rhenania Hinsbeck die Mannschaft vom SC Schiefbahn mit 4:1. Man sollte sich von dem deutlichen Ergebnis aber nicht täuschen lassen, der Sieg war mehr als glücklich. Den Rhenanen merkte man die wochenlange spielfreie Zeit an, von Beginn an lief gar nichts. Laufwege stimmten nicht, Zweikämpfe wurden nicht angenommen und selbst die einfachsten Pässe kamen nicht an und somit stockte der Spielaufbau. Ganz anders die Gastmannschaft, sie zeigte ein schönes Kombinationsspiel und schoss aus allen Lagen auf das Tor von Nils Hammann. Dieser hatte alle Hände voll zu tun und konnte etliche Male sehr gut parieren. Wie aus dem Nichts dann die Führung der Bergdörfler, Justin Weingarten – der auch die anderen Tore erzielte – konnte sich einmal durchsetzen. Es grenzte schon an ein Wunder, dass man die Führung mit in die Pause nahm, besonders das Hinsbecker Mittelfeld kam mit den Gegenspielern überhaupt nicht klar.


In der zweiten Hälfte stimmten wenigstens Moral und Einsatzwille der Gastgeber. Die Defensive stand nun etwas stabiler, auch der Spielaufbau funktionierte etwas besser. Doch ohne gutem Keeper und einer gehörigen Portion Glück lief auch weiterhin nichts. Plötzlich stand es 3:0 für Hinsbeck, und keine wusste warum. Einen Angriff konnten die Gäste dann verdientermaßen erfolgreich abschließen, ehe Weingarten dann den Schlusspunkt setzte. Ein reguläres Tor von Maximilian Hendrix wurde den Hinsbeckern noch aberkannt. Sieben Torchancen, vier Treffer und hinten “den Papst in der Tasche“. Den Rhenanen wird es egal sein.

19.09.2009 Rhenania Hinsbeck - SW Elmpt 11:3

Keine Chance ließ unsere E1 dem Gast aus Elmpt. Zwar gehörten diesem die ersten Minuten, er ging auch verdient in Führung. Doch nach rund zehn Minuten spielten die Rhenanen sich in einen wahren Rausch. Zur Pause hieß es 6:2 für die Hausherren durch sehenswerte Treffer von Silas Bomke, Lukas Schmitz (2x), Tom Büschges (2x) und Philipp Nissen.

In der zweiten Hälfte erzielten die Hinsbecker weitere fünf Tore, doch es war die Halbzeit der vergebenen Chancen. Etliche Male rollte das Leder hauchdünn am Tor vorbei oder der Torwart zeigte tolle Reflexe. David Bertram scheiterte mehrmals knapp aus der zweiten Reihe an der Latte, Maximilian Hendrix köpfte an den Pfosten. Trotzdem sorgten Lukas Schmitz und Tom Büschges mit ihren jeweils dritten Treffern, sowie Justin Weingarten und Lucas Köhnen für einen ungefährdeten Sieg. Den Schlusspunkt zum 11:3 setzte Maximilian Hendrix per sicher verwandelten Strafstoß.

Es spielten: David Bertram, Silas Bomke (1 Tor), Tom Büschges (3), Nils Hammann, Maximilian Hendrix (1), Lucas Köhnen (1), Philipp Nissen (1), Lukas Schmitz (3) und Justin Weingarten (1)

05.09.2009 Rhenania Hinsbeck - TSF Bracht 9:4

Noch nicht ganz wach waren wohl die Jungs unserer E1 beim Heimspiel gegen den TSF Bracht. Nach knapp 10 Minuten lag man verdient mit 0:2 zurück. Erst dann besannen sich unsere Jungs auf das was sie können: Fußball spielen! Silas Bomke glich mit einem Doppelpack aus, Lukas Schmitz und Justin Weingarten brachten die Rhenanen bis zur Pause in Führung.

In der zweiten Hälfte hatte Rhenania den Gast im Griff. Abermals durch einen Doppelpack, diesmal von Lucas Köhnen, sowie Toren von Tom Büschges und Philipp Nissen konnte die Führung weiter ausgebaut werden. David Bertram traf noch die Latte, Nils Lisges scheiterte knapp. Kurz vor Spielende nahm man den Gegner dann auf die leichte Schulter und spielte nicht mehr konzentriert und teilweise eigensinnig. Auch die Laufbereitschaft ließ nach. Allzu häufig wurde Abwehrspieler Maximilian Hendrix und Torwart Nils Hammann alleine gelassen. So kam Bracht noch zu zwei weiteren Toren. Fast mit dem Abpfiff traf Lukas Köhnen noch zum 9:4 Endstand.

Insgesamt ein absolut verdienter Sieg. Aber die Jungs sollten gemerkt haben: Es geht nur zusammen und Abwehrarbeit fängt weiter vorne an. Kämpfen müssen alle!

29.08.2009 SG Boisheim/Dilkrath - Rhenania Hinsbeck 2:8

Erfolgreicher Saisonstart für unsere E1-Jugend. Auch wenn der Start in der ersten Hälfte beim Spiel in Dilkrath recht holperig war. Ein Kombinationsspiel fand nicht wie gewohnt statt und die Zweikämpfe verließ man meist als zweiter Sieger. Es kam was kommen musste, der Gastgeber ging verdient in Führung. In der Folge verhinderte Keeper Nils Hammann schlimmeres. Kurz vor der Pause kamen die Hinsbecker dann besser ins Spiel, Justin Weingarten und Lukas Schmitz trafen zur Führung.

Aus der Pause kamen die Jungs wie ausgewechselt, jetzt endlich sah man wieder ein Lauf- und Kombinationsspiel. Die Zweikämpfe wurden angenommen und die Abwehr mit Benedikt Stams und Maximilian Hendrix stand nun absolut sicher. Silas Bomke, Justin Weingarten, David Bertram, Lucas Köhnen (2x) und Lukas Schmitz brachten die Hinsbecker weiter auf die Siegerstraße. Gastgeber Dilkrath gelang lediglich noch ein Anschlusstreffer.

Aufgrund der zweiten Hälfte ein verdienter Sieg, auch wenn er vielleicht um einige Tore zu hoch ausfiel.

22.08.2009 Rhenania Hinsbeck - VFR Fischeln 3:2

Einen wahren Fußballleckerbissen sahen die Zuschauer beim Pokalspiel unserer E-Jugend gegen den VFR Fischeln. Hier trafen zwei spielerisch starke Mannschaften aufeinander, die begeisterten Jugendfußball zeigten. Und das Ganze mit absoluter Fairness und mit Respekt vor Gegner und Schiedsrichter. Dass es leider auch anders geht, haben wir vor kurzen ja noch selber erfahren müssen.

Von Anpfiff an waren beide Teams hellwach, den ersten Angriff der Gegner konnte unsere Abwehr abfangen. Im Gegenzug legte David Bertram auf rechts außen los wie die Feuerwehr und erzielte mit einem fulminanten Schuss die 1:0 Führung für die Hinsbecker. In der Folge erspielten die Bergdörfler sich die eine oder andere Chance, der sehr gute Fischelner Torwart konnte jedoch alle Schüsse parieren. Zwar hatten die Hinsbecker mehr Spielanteile, doch wenn der Gegner mit schönem Flügelspiel unsere Abwehr überwinden konnte, wurde es brandgefährlich. Aber auch unser Keeper Nils Hammann war wieder in Top Form. Den 1:1 Ausgleichstreffer konnte aber auch er nicht verhindern. In der zweiten Hälfte anfangs das gleiche Bild: Hinsbeck spielte mit schönen Kombinationen nach vorne, scheiterte am Torwart und Fischeln konterte überlegt. Justin Weingarten erlöste dann die Hinsbecker mit dem 2:1. Fast postwendend glich Fischeln wieder aus, nach einer Ecke bekamen unsere Jungs den Ball nicht weg vom Tor. Es folgten Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor Spielende schloss Tom Büschges einen tollen Spielzug mit seinem Treffer zum 3:2 ab. In der letzten Spielsekunde wurde es nochmal eng für den Gastgeber. Nach einer Ecke für Fischeln segelte der Ball an den Pfosten. Alle Beteiligten waren sich einig, das war Werbung für Fußball. Wie sagte ein Betreuer des VFR: „Daran sollten sich manche Profis mal ein Beispiel nehmen“. Recht hat er! Für Hinsbeck spielten: David Bertram (1 Tor), Silas Bomke, Tom Büschges (1), Nils Hammann, Maximilian Hendrix, Lucas Köhnen, Lukas Schmitz, Bleon Sejdijaj, Justin Weingarten (1)

06.08.2009 1. FC Viersen - Rhenania Hinsbeck 2:6

Einen erfolgreichen Start in die Saisonvorbereitung hatten unsere U11-Jungs. Zu einem Testspiel traf man sich auf dem Hohen Busch mit dem 1. FC Viersen. Urlaubsbedingt standen nur fünf Spieler zur Verfügung, Unterstützung fand man in drei Spielern der U10: Jona Anhut, Niklas Tobrock und Julian Hessen. Da auch kein Torwart zur Verfügung stand half Tim Cleven aus. Zwar zwei Jahre älter, aber dafür auch kein „gelernter“ Keeper.

Unsere Jungs, in dieser Formation standen sie noch nie auf dem Platz, brauchten einige Minuten, ehe sie ins Spiel fanden. Dann entwickelten sie allerdings permanent Druck auf des Gegners Tor aus. Durch Philipp Nissen (kurioses Tor über Unterkannte Latte und Innenpfosten) und Silas Bomke ging man 2:0 in Führung. Dem Gastgeber gelang es zwar selten die Abwehrreihe überwinden, wenn es jedoch gelang, waren sie brandgefährlich. So konnten sie auch auf 1:2 verkürzen. Philipp Nissen gelang kurz darauf das 3:1. Einen herrlichen Konter mit präzisem und schnellen Passspiel sahen die Zuschauer vor dem 4:1. Eingeleitet durch Silas Bomke und Maximilian Hendrix kam der Ball auf links zu Lucas Köhnen der den rechts frei stehenden David Bertram mustergültig in den Lauf spielte.

In der zweiten Hälfte zollte das warme Wetter den Spielern Tribut, alle ließen es etwas langsamer angehen. Und der Viersener Torwart hatte nun seine große Zeit: Mutig warf er sich immer wieder den Hinsbeckern entgegen und zeigte tolle Paraden. Mitte der zweiten Hälfte kam die Zeit der jüngsten Spieler: Julian Hessen hielt die Abwehr zusammen und Jona Anhut sowie Niklas Tobrock gelang je ein Treffer. Viersen setzte dann den Schlusspunkt zum 6:2 für die Hinsbecker.

Alles in allem ein sehr gutes Spiel mit tollen Spielzügen und Torchancen. Besonders der Spielaufbau aus der Abwehr heraus lief sehr gut. Ganz Stolz dürfen auch die vier „Aushilfsspieler“ sein: Noch nie in dem Spielsystem gespielt und sofort integriert, als wenn sie ewig dazu gehören würden.

Aufstellung: Jona Anhut (1 Tor), David Bertram (1), Silas Bomke (1), Tim Cleven, Maximilian Hendrix, Julian Hessen, Lucas Köhnen, Philipp Nissen (2), Niklas Tobrock (1)