SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.


17.12.2011 Maasbree - Hinsbeck 2:2

Das letzte Spiel der Rhenanen aus Hinsbeck gegen Maasbree endete mit einem Remis. Die Tore für Hinsbeck erzielten Frank"Piso" Fretz und Peter Kochs.

Ich wünsche allen Rhenanen und unseren Gegnern ein gesegnetes Weihnachtsfest, für das Jahr 2012 Gesundheit und weiterhin sportlichen Erfolg.

10.12.2011 Venlo -Hinsbeck 4:2

Gegen den niederländischen Gastgeber VVV Venlo wurden etliche Chancen der Hinsbecker nicht genutzt, so dass es am Ende verdient 4-2 für Venlo ausgegangen ist.

Die Venloer kamen fünfmal vors Tor von Andreas Smeets und trafen 4x ins Schwarze! Hinsbeck ging zwar zweimal (durch Friedhelm Nysen und Frank Fretz) in Führung, jedoch langte es nicht zum Sieg!

Das nächste und letzte Auswärtsspiel findet in Maasbree (Niederlande) statt!

03.12.2011 Kevelaer - Hinsbeck abgesagt

Das Spiel wurde von uns aus abgesagt.

26.11,2012 Breyell - Hinsbeck 0:3

In einem ausgeglichenen Spiel konnte die AH aus Hinsbeck heute auch Union Nettetal mit 3:0 besiegen.

Die Tore für Hinsbeck erzielten: Frank"Piso" Fretz (2) und Jens Hoerschkes.

Einen Dank an Union, die den Hinsbeckern einen Spieler zu Verfügung stellten.

Das nächste Spiel bestreiten die Rhenanen gegen Kevelaer.

19.11.2011 Concordia Lötsch - Hinsbeck 0:7

Auch im fünften Spiel hintereinander konnten die Rhenanen einen Sieg verbuchen. Diesmal wurde bei Lötsch mit 7-0 gewonnen. Lötsch hatte an diesem Nachmittag auf eigenen Platz nicht den Hauch einer Chance.

Die Torschützen waren diesmal zum 1-0 André Mürmanns, zum 2-0 und 6-0 Christian Frenzen, zum 3-0 und 4-0 Frank Fretz, zum 5-0 fälschte ein eigener Spieler nach einem Schuß von Marcus Stobbe ins Netz und den Endstand makierte Jürgen "Schnippi" Maywald.

Zu seinem ersten AH-Spiel kam Peter Horster zum Einsatz, der seine Sache recht ordentlich machte.

Das nächste Auswärtsspiel bestreiten die Hinsbecker in Union Nettetal.

12.11.2011 Grefrath - Hinsbeck 2:5

Zur Zeit ist es äußerst schwer, die Rhenanen aus Hinsbeck zu schlagen. Es wird in den Hinsbecker Reihen gut kombiniert, Einsatz gezeigt und vor allem Tore verhindert und vorne getroffen.

So war es auch im Spiel bei den spielstarken Grefrathern am vergangenen Samstag. Die äußeren Bedingungen luden aber auch geradezu ein, dass ein attraktives und spannendes Spiel zustande kam. Auf dem Rasenplatz übernahmen auch diesmal die mit 11 Akteuren angereisten Hinsbecker das Kommando und erspielten sich durchaus gute Chancen. So war es dann André Mürmanns der nach guter Vorarbeit von Frank Fretz zum 1-0 aus Hinsbecker Sicht treffen konnte. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, Hinsbeck immer schneller am Ball als der Gastgeber und so ließ das 2-0 erneut durch André Mürmanns (Alleingang) nicht lange auf sich warten. Auch das 3-0 erzielte erneut A. Mürmanns, nach dem guten Solo von Mark Kästner.

Irgendwie kam dann ein Bruch ins Hinsbecker Spiel und mit der sicher gewähnten Führung im Rücken kamen die Grefrather zum Anschlusstreffer durch Thorsten Zanders. Direkt darauf fiel das 2-3 durch André Kessels. Hätte Jürgen Maywald nicht mustergültig auf der Linie geklärt, wäre der Ausgleich perfekt gewesen. Auf Hinsbecker Seiten gab es aber immer noch André Mürmanns, der tatsächlich auch noch zum 4-2 und 5-2 Endstand traf.

Neben den Fünffachen Torschützen, muss man aber die gesamte Hinsbecker Mannschaftsleistung sehen und die war an diesem Mittag einfach grandios!

05.11.2011 Hinsbeck - Kaldenkirchen II 4:1

Bei guten äußeren Bedingungen hatte der Gast aus Kaldenkirchen die ersten 10 Minuten ein leichtes Übergewicht und erspielten sich durchaus die eine oder andere Chance zum Torerfolg. Dieser blieb jedoch aus, so das danach die Hinsbecker auch ihr Erfolg in der Offensive suchten.

Hinsbecks Druck war dann so groß, dass sich Eckball um Eckball und Chance um Chance ergab. Nach gut 30 Minuten war es dann soweit und André Mürmanns schoss aus gut 25 Metern den Ball unhaltbar ins Tor. Somit stand es zur Halbzeit auch völlig verdient 1-0 für Hinsbeck.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild, die Hinsbecker agierten weiter offensiv und wurden belohnt. Erneut war es André Mürmanns der im Strafraum eine Unkonzentriertheit der Kaldenkirchener ausnutzte und zum 2-0 einnetzen konnte. Das 3-0 erzielte Friedhelm Nysen per Kopf, nach guter Vorarbeit von Mark Kästner. Zum 4-0 war Christian Frenzen zur Stelle, der perfekt das Leder unten rechts ins Tor einschieben konnte. Den Ehrentreffer zum 4-1 Endstand erzielte ein Kaldenkirchener nach einem Handelfmeter.

Leider wurde das Spiel 10 Minuten unterbrochen, da sich der Hinsbecker Spieler Ingo Piontek den Ellenbogen auskugelte und ins Krankenhaus gefahren werden musste. Von dieser Stelle "alles, alles Gute von der gesamten Hinsbecker Mannschaft"!!!

Trainer Peter Heyer zeigte sich sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung seiner Spieler. Besonderen Lob muss man auch dem umsichtigen Libero Christian Kieselmann aussprechen, der an diesem Abend nichts anbrennen ließ.

29.10.2011 Hinsbeck - Union Nettetal

Union hat das Spiel abgesagt.

19.10.2011 Hinsbeck - Schaag 5:2

Am Mittwochabend fand das vorgezogene Samstagsspiel gegen Schaag statt.

Im Gegensatz zum vergangenen Samstag gegen Lobberich, wurde auf Hinsbecker Seite wieder attraktiver und guter Fußball geboten. Zwar lag Hinsbeck schnell durch Thomas Engels mit 0-1 im Rückstand, jedoch ließen sich die Rhenanen nicht davon irritieren. Im Gegenteil, es lief ziemlich rund und man schaffte schnell durch Christian Frenzen den Ausgleich. Hierbei netzte er unten links per Flachschuss ein. Nach dem 1-2 Führungstreffer für Schaag durch Marco Dickmanns, flankte Frank ´Piso`Fretz mustergültig auf André Mürmanns und der traf per klasse Kopfballtreffer zum 2-2 Ausgleich. Nach dem Wechsel drehten die Hinsbecker so richtig auf, da Schaag leider nur noch mit 10 Akteuren auskommen musste. Zur erstmaligen Führung traf Frank Fretz (per Linksschuss), nach Zuspiel von André Mürmanns. Zum 4-2 netzte ein eigener Spieler von Schaag nach scharfer Hereingabe von André Mürmanns ein. Den Endstand zum 5-2 markierte Ulrich Ferentschik nach gutem Alleingang.

Ein besonderes Lob muss man aber dem aushelfenden Torwart Christoph Bertram aussprechen. Er zeigte keinerlei Nervosität und hielt bravurös!

Das nächste Spiel ist am 29.10.2011 zu Hause gegen Breyell.

15.10.2011 Hinsbeck - Lobberich 2:4

Im Gegensatz zum Kaldenkirchener Spiel, wo alles gelang, gab es gegen Lobberich diesmal nichts zu holen.

Es gelang auf Hinsbecker Seite nicht viel und somit sind die gut spielenden Lobbericher zurecht als Sieger vom Platz gegangen. Am Ende hieß es 2-4 aus Hinsbecker Sicht. Die Tore auf Hinsbecker Seite schossen zum 1-2 Friedheln Nysen und zum 2-3 Jürgen "Schnippi" Maywald.

Am kommenden Mittwoch gehts gegen Schaag weiter.

08.10.2011 Bracht - Hinsbeck

Leider mussten wir das Spiel absagen. Zu wenig Leute an Bord.

01.10.2011 Hinsbeck - Kaldenkirchen I 4:3

Gegen den Gegner aus Kaldenkirchen haben sich die Hinsbecker Spieler sehr viel vorgenommen und wollten unbedingt als Sieger vom Platz gehen. Also hieß die Maschroute, hinten versuchen dicht zu halten, gut zu kombinieren und vorne versuchen zu treffen.

So war es dann auch. Alles klappte hervorragend und Kaldenkirchen I hatte bis auf die drei Treffer, nicht viel zu bieten. Die Tore erzielte zum 1-0 Mark Kästner per Weitschuss und zum 2-0 per Hacke, 3-1 André Mürmanns (Flachschuss) sowie zum 4-2 Frank "Piso" Fretz (Kopfball). Die Gegentore markierten Uli Haas, Marco Bock und André Heise. Nach dem Spiel wurden die zwei neu hinzu gekommenen Spieler Christian Kieselmann und Marc Hegger standesgemäß für ihre tolle Leistung beglückwünscht.

Das nächste Auswärtsspiel findet beim TSF Bracht statt.

24.09.2011 Dülken - Hinsbeck

Dülken hat das Spiel abgesagt.

17.09.2011 Hinsbeck - Elmpt

Elmpt hat das Spiel abgesagt.

10.09.2011 Rhenania Open 2011- Ein Bericht von Andy Koll

Christian Pazzini gewinnt souverän die 7. Rhenania-Open

Tennis/Hinsbeck: Dieser Spieler war nicht zu stoppen. In Abwesenheit von Abonnements-Sieger Roland Neumann gewinnt Christian „Pazzo“ Pazzini die 7. Rhenania Open 2011 auf der Tennisanlage des TC Hinsbeck. Im Endspiel des mit 21 Cracks bestens besetzten Tennisturnieres vom benachbarten Fußballverein Rhenania Hinsbeck dominierte der Linksverteidiger des Bezirksligisten seinen Vereinskameraden Christian Busch nach Belieben und gewann mit 6:2. Christian Busch, Mittelfeldspieler der 3. Mannschaft Rhenanias, hatte sich mit einer glänzenden Leistung ins Halbfinale „durchgebissen“. Dort besiegte er Christian Kieselmann und erreichte das Finale. „Pazzo“ Pazzini zeigte nach seinem souveränen Vorrundenauftritt schon früh, warum er von vielen als Favorit gehandelt wurde und behielt auch im Semi-Finale gegen Altherren-Goalgetter André Mürmanns letztlich die Oberhand. Mürmanns und Kieselmann waren mit einem geteilten dritten Rang durchaus zufrieden.

Seit 2005 veranstalten die Altherren-Fußballer von Rhenania Hinsbeck alljährlich im Herbst ein eigenes Tennisturnier bei den Nachbarn des TC Hinsbeck und in jedem Jahr beweisen die Kicker, dass sie auch mit der gelben Filzkugel bestens umgehen können. Gewann 2005 noch Gerhard Güthoff das erste Turnier, holte Roland Neumann seither fünfmal in Folge ohne jegliche Niederlage den begehrten Wanderpokal. In diesem Jahr allerdings fehlte Neumann und somit war der Weg frei für „Pazzo“ Pazzini. Erstmals waren diesmal nicht nur die Altherren-Spieler, sondern der gesamte Rhenania-Seniorenbereich am Start. „Erneut ein tolles Tennisturnier mit erstaunlichen Leistungen und bester Organisation, 2012 werden wir die Veranstaltung ausbauen“, urteilte Initiator und AH-Trainer Peter Heyer. Auch das anschließende Grillfest nach der Siegerehrung, organisiert von Obmann Didi Schoop, war wieder ein voller Erfolg. Das schöne Wetter ermöglichte gesellige Stunden auf der Terrasse bis früh in die Nacht.

BU: Rhenanias Fußballer waren wieder an der gelben Filzkugel aktiv: Christian „Pazzo“ Pazzini (Mitte) war bei den 7. Rhenania-Open erneut nicht zu stoppen und gewann das Tennisturnier beim TC Hinsbeck zum ersten Mal. Im Finale besiegte er Christian Busch. Es gratulierten AH-Trainer Peter Heyer, Obmann Didi Schoop und HTC-Präsident Michael Giesen (ganz) links.

10.09.2011 Tennisturnier der AH

Das diesjährige Tennisturnier der AH- Hinsbeck war mal wieder bestens organisiert. Trainer Peter Heyer hat diesmal nicht nur die AH- Akteure aktiviert, sondern auch Spieler aus der gesamten Stammabteilung, sowie das Vereinsheimehepaar samt Anhang. Somit waren insgesamt 21 Spieler vor Ort.

Es stand schon vorher fest, dass es dieses Jahr einen neuen Gewinner geben muss, da Roland Neumann (5 maliger Sieger) leider verhindert war. Gespielt wurde in 7 Gruppen á 3 Spieler (Hin und Rückspiel, jeweils 20 Minuten). Danach kam das 1/8,1/4 usw Finale (jeweils 15 Minuten). Das Endspiel wurde in einem Satz ausgespielt.

Bei sehr schönem Wetter wurden den Zuschauern attraktive Spiele geboten. Im Laufe der Spiele wurde deutlich, dass Christian Pazzini ein sehr guter Tennisspieler ist und er gewann das Turnier auch standesgemäß im Endspiel 6-2 gegen Christian Busch. Dritter und Vierter wurden Frederik Derendorf und André Mürmanns. Janosch Derendorf wurde guter Fünfter.

Das Turnier wurde wieder bestens geleitet von Andy Koll. Vielen Dank dafür!!! Während und nach den Spielen versorgte Didi Schoop und Reinhard Marquardt alle Anwesenden mit leckeren Grillgerichten! Auch hierfür gilt ein ausserordentlicher Dank für euere Mühen.

Im nächsten Jahr soll das Turnier in ähnlicher Weise, oder gar mit noch mehr Spielern stattfinden, so Peter Heyer bei seiner Dankesrede.

Leider bedauerte er noch, dass sich nur 5 Spieler der AH am Samstag aktiv zeigten.

03.09.2011 Tönisberg - Hinsbeck 5:3

Trotz gefühlten 40 Grad entstand ein ordentliches AH-Spiel in Tönisberg. Kurios gings los, denn nach ca. 30 Sekunden kugelte sich Dieter van de Ven einen Finger aus, so das sich Dieter direkt ins Krankenhaus begeben musste.

So standen die Hinsbecker nur noch zu zehnt auf dem Spielfeld, da sich leider nur 11 Akteure bereiterklärten, an diesem heissen Samstag Fussball zu spielen. Die Gastgeber waren aber so nett, dass kurzum sich ein Spieler von Tönisberg das Hinsbecker Trikot überstreifte und aushalf.

Zum Spielverlauf: Anfänglich konnte Hinsbeck gut mithalten, jedoch zollten sie zur fortlaufender Spielzeit dem Wetter immer mehr Tribut, da ja auch in keinster Weise mehr ausgewechselt werden konnte. Tönisberg hingegen spielerisch sehr stark besetzt und mit 3 weiteren Auswechselspielern, konnten stets Frische in ihrem Spiel hinein bringen. Nach dem 0-2, traf Peter Kox per Foulelfmeter (an Frank Fretz) zum 1-2. Nach dem 1-3, verkürzte Frank "Piso" Fretz zum 2-3. Als es dann 2-5 stand, erhielt Hinsbeck erneut einen Elfmeter der dann der aushelfende Akteur "Niko aus Tönisberg" zum 3-5 Endstand aus Hinsbecker Sicht einnetzte. Vielen Dank nochmal für die Aushilfe!!

Am kommenden Samstag findet das Tennistunier der AH statt. In der Woche drauf, dass nächste Heimspiel gegen Elmpt!

13.08.2011 Kleinfeldturnier in Lüllingen

Bereits zum dritten mal in Folge trat eine Auswahl der Hinsbecker AH beim diesjährigen Kleinfeldturnier des SV Lüllingen an. Allerdings ging man dieses mal als Titelverteidiger ins Rennen.

Nach Abgabe des Wanderpokals setzte man vom ersten Spiel an alles daran, um am Ende des Turniers den Pokal erneut mitnehmen zu können. So wurden dann auch alle Vorrundenspiele mit anschaulichem Fußballspiel gewonnen. Bei Fritz-Walter-Wetter wurde dann auch noch das Viertelfinale gewonnen. Dann kam es im Halbfinale zum direkten Aufeinandertreffen der Frenzinger-Brüder. Der SV Straelen hatte bis zum Halbfinale auch sehr ansehnlichen Fußball gespielt. Beide Mannschaften zeigten dementsprechend attraktiven Fußball und auf beiden Seiten hatte man des öfteren den Führungstreffer auf dem Fuße, wobei die etwas klareren Chancen dann doch auf unserer Seite lagen. So kam es wie es kommen musste. Es folgte ein 9-Meter-Schießen. Was diese Thema betrifft, so konnten wir Hinsbecker in Lüllingen noch kein 9-Meter-Schießen gewinnen.

Dieser Tradition wurde auch in diesem Jahr die Treue gehalten und man unterlag somit knapp dem SV Straelen im Halbfinale. Tröstlich war dabei, dass man somit gegen den späteren Turniersieger ausgeschieden ist und man das Spiel um Platz 3 noch für sich entscheiden konnte.

Nachdem uns bezüglich des Turniers von vielen anderen Mannschaften eine positive Rückmeldung gegeben wurde, hat die Hinsbecker Mannschaft versucht, diesen auch beim anschließend vom Gastgeber organisierten Open-Air weiter zu verfestigen. Unterstützt wurden wir dabei von einigen Spielfrauen, die nachträglich angereist waren um mit uns zu feiern. Und wir können mit Fug und Recht behaupten, dass uns auch die 3. Halbzeit liegt.

Alles in allem war es im sportlichen sowie auch im zwischenmenschlichen Bereich ein sehr erfolgreicher Tag für die Hinsbecker Alt-Herren. Zum Schluss bleibt uns nur noch ein recht herzlichen Dank in Richtung des SV Lüllingen zu schicken. Das Turnier war bestens organisiert und die Atmosphäre war wie immer sehr sehr angenehm!

DANKE!

23.07.2011 Jungblut Born - Rhenania Hinsbeck 1:3

Das Spiel gegen Born wurde kurzum nach Hinsbeck verlagert, da die Borner dem Brüggener Burgcup weichen mussten.

Das Match endete 3-1 für Hinsbeck aus. Halbzeitstand 1-1. Die Tore zum 1-0, 2-1 und 3-1 erzielten André Mürmanns, Friedhelm Nysen Und Mark Kästner. Den zwischenzeitlichen verdiente Ausgleich erzielte Born´s Stürmer Dieter van Dyck.

Das Training wird Mittwochs weiter stattfinden. Das nächste Tunier ist am 13.8. in Lüllingen. Gespielt wird erst wieder im September.

16.07.2011 Internationales Alt Herren Turnier

Guter Sport beim AH-Turnier 2011.

Die drei Mannschaften aus den Niederlanden: Venlo, Maasbree und Baarlo versuchten auch dieses Jahr wieder, die drei deutschen Teams aus Nettetal, Schaag und Hinsbeck herauszufordern.

Doch wie in den Jahren zuvor misslang dieses Ansinnen:

Souveräner Sieger wurde SuS Schaag mit 13 Punkten aus 5 Spielen. Erfreulicherweise konnten sich die Rhenanen trotz dezimierten Kader auf Platz 2 vorspielen, was einer guten Defensivleistung zu verdanken ist: Mit 9 Punkten und 4:0 Toren belegte Rhenania Hinsbeck Platz 2.

Die Tabelle:

Mannschaft
Tore
Punkte
1. Schaag
11
6:1
2. Hinsbeck
9
4:0
3. Maasbree
8
2:1
4. Union Nettetal
7
6:4
5. VV Venlo
6
6:6
6. Baarlo
0
1:13

Hervorzuheben aus Rhenanen-Sicht sind folgende Punkte:

- ein 25 Meter Rückpass von Carsten „ich treff das Tor eh nicht“ Müller, der von der Lattenoberkante in die Arme von Johannes Bommes fiel,

- dass in 5 Spielen kein Gegentor kassiert wurde,

- das 2:0 gegen Maasbree, das Neuzugang Chris Bauer erzielte und sich dabei das Knie verdrehte, dass er sich im Krankenhaus untersuchen ließ – gute Besserung an dieser Stelle von der ganzen AH-Mannschaft.

Am Ende gewannen dann doch die Holländer und zwar die Trink-Wertung. Herzlichen Dank an die Spieler und die Mitgereisten aus Baarlo, Venlo und Maasbree.

09.07.2011 Hinsbeck - Lötsch 0:1

"Lötsch gewinnt mit ganz viel Dusel" - "Einmal vors Tor, getroffen und gewonnen" - "Spiel auf ein Tor und dennoch verloren" - "eine einzige Konterchance, Kopfball, Tor" - "Hinsbeck hat Chance um Chance und trifft einfach nicht" - "6-1 wäre normal, aber am Ende hieß es 0-1", - so oder so ähnlich hätten die Überschriften für das am letzten Samstag stattfinde Spiel zwischen Rhenania Hinsbeck und Lötsch heißen können. Es ist somit alles gesagt - das Motto der Rhenanen heißt ganz klar, abhaken, auf´s nächste Spiel schauen und gewinnen.

Mit folgenden 14 Akteuren wurde gespielt: J.Bommes, F.Jacobs, J.Hörschkes, B.Hriblijan, M.Wackertapp, C.Müller, P.Haberl, P.Kochs, M.Stobbe, I.Piontek, B.Litzenberger, U.Ferentschik, M.Nurcis und A.Mürmanns.

Nächste Woche Samstag findet das eigene Turnier der Hinsbecker AH in Hinsbeck statt. Beginn ist um 12 Uhr! Der Verein hofft, dass er viele Gäste an diesem Nachmittag begrüßen kann!

26.06.2011 Kleinfeldturnier in Straelen

Beim verregneten Tunier in Straelen gabs nichts zu holen für die Hinsbecker AH Mannschaft. Von den vier Vorrundenspielen gingen drei verloren und nur ein Spiel wurde gewonnen. Tunierteilnehmer waren: Andreas Smeets, Frank Jacobs, Ingo Piontek, Mark Kästner, Frank Fretz, Jens Hörschkes, Peter Kochs, Bojan Hriblijan, Christian Frenzen, Carsten Müller und André Mürmanns.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 2.Juli 2011 um 16.30 Uhr gegen Amern statt!

23.06.2011 Rhenania Hinsbeck - SV Vernum 1:1

Gegen einen guten Gegner aus Vernum wurde am Mittwochabend 1-1 Unentschieden gespielt. Zwar gehörte Hinsbeck klar die erste Halbzeit, jedoch wurde in der zweiten Halbzeit zu wenig Druck ausgeübt und der Gast aus Vernum hatte teilweise zu leichtes Spiel. Sie erarbeiteten sich Chance um Chance und kamen letztendlich verdient zum 1-1 Ausgleich. In der ersten Halbzeit traf Mark Kästner zum zwischenzeitlichen 1-0 für die Rhenanen. Wieder mal ein gut aufgelegter Johannes Bommes, verhinderte schlimmeres. Kleine Leute können im Spiel ganz groß werdenSmiley.

Am morgigen Samstag nehmen die Hinsbecker AH an einem Kleinfeldturnier in Straelen teil. Beginn: 13.30 Uhr

04.06.2011 SV Walbeck - Rhenania Hinsbeck abgesagt

Walbeck hat das Spiel aufgrund zu wenig Spieler abgesagt.

01.06.2011 Rhenania Hinsbeck - KSV Kevelaer 1:3

Wenn auch Beten nicht hilft!

Die Sportfreunde aus Kevelaer kamen in Hinsbeck zu einem insgesamt verdienten 3:1 Sieg. Am Mittwoch Abend entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf technisch hohem Niveau. Leider konnten die Hinsbecker Stürmer ihre Chancen nicht verwerten, so dass die Halbzeitpause mit einem 0:2 Rückstand angetreten werden musste.

Die 16 Hinsbecker Spieler rochierten so schnell durch, dass die Gäste einmal Peter „Knipser“ Kochs übersahen, was dieser sofort mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 bestrafte. Da die Gäste nicht nur technisch beschlagen waren, sondern auch körperlich robust viele zweikämpfe für sich entscheiden konnten, kam es immer wieder zu Kontern, von denen einer dann auch zum 1:3 Endstand führte. Auch der wieder einmal außergewöhnlich gut haltende Keeper Johannes Bommes konnte da nichts ausrichten.

Als kleiner Trost: Die 3. Halbzeit war richtig gut. Beinahe alle Spieler blieben noch bis 23 Uhr und feierten sich selbst und den 34. Geburtstag von Neuzugang Stefan Sobeck. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal von gesamten Altherrenmannschaft!

Vielen Dank an Marcus Stobbe.

28.05.2011 Rhenania Hinsbeck - BSV Leutherheide 1:1

Gegen einen spielerisch gut besetzten Kader aus Leutherheide wurde aus Hinsbecker Sicht eine klasse erste Halbzeit gespielt. Der Ball, sowie der Gegner wurden stellenweise hervorragend beherrscht, so dass einige schöne Spielzüge entstanden. Den ständigen Druck konnten die Leutherheide auf Dauer nicht Stand halten und so war es dann Christian Frenzen, der nach tollen Zuspiel von Frank "Piso" Fretz zum 1-0 für Hinsbeck traf. Hierbei wurde der Ball schön ins untere rechte Eck geschlenzt. Im zweiten Abschnitt übernahm zunächst der Gast aus Leutherheide das Zepter, aber immer wieder war es der in letzter Zeit sehr gut haltende Torwart Andreas Smeets, der stets zum richtigen Moment abtauchte bzw. rechtzeitig das Gehäuse verließ, um eine weitere Tormöglichkeit zu verhindern. Einmal jedoch war er machtlos, als ein Leutherheider Spieler per Marke "Sonntagstraumtor" traf. Nach dem Ausgleich wollten die Hinsbecker auf jeden Fall das Spiel gewinnen, aber die Chancen wurden leider nicht konsequent genutzt. Endstand somit 1-1.

Hier der Kader: Andreas Smeets, Christoph Bertram, Jens Hörschkes, Bojan Hribljan, Mario Jentzsch, Peter Kochs, Torsten Schnock, Frank Fretz, Ahmed Kazmaci, Peter Heyer, Marcus Stobbe, Christian Frenzen und André Mürmanns.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Mittwoch gegen Kevelaer (19.00 Uhr) statt. Am kommenden Samstag spielen die Hinsbecker dann in Walbeck.

21.05.2011 Rhenania Hinsbeck - SV Grefrath abgesagt

Die Rhenanen mussten das Spiel leider absagen. Wir konnten keine Mannschaft stellen.

14.05.2011 TSV Kaldenkirchen II - Rhenania Hinsbeck 0:2

Beim TSV Kaldenkirchen II tat man sich anfangs schwer und die Kaldenkirchener hatten einige gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Der an diesem Samstag bravorös haltende Torwart Andreas Smeets war aber immer im richtigen Augenblick zur Stelle und verhinderte zwei glasklare, so wie einige weitere Chancen. So stand es zur Halbzeit 0-0. Im zweiten Abschnitt taten die Hinsbecker mehr und so fiel prompt das 1-0 durch das "Kopfballungeheuer" Christian Frenzen. Weitere gute Chancen wurden danach nicht richtig genutzt, aber Peter Haberl traf dann dennoch zum beruhigenden 2-0 per Flachschuss. Das nächste Heimspiel bestreiten die Hinsbecker am kommenden Samstag um 16.30 Uhr gegen Grefrath.

07.05.2011 VoBa Cup Platz 10

Bei der Stadtmeisterschaft in Breyell schnitt die AH-Mannschaft aus Hinsbeck nicht gut ab. Schade ist vorallem, dass eine schlechte Organisation im Vorfeld bezüglich der Mannschaftsaufstellung zu erkennen war. So standen anfangs nur 9 Spieler zur Verfügung und dies bei gut 30° C. Dann ging es nur noch bedingt bei Frank Piso Fretz weiter und Frank Jacobs musste schon nach 2 Spielen wieder die Mannschaft verlassen (wg. Jugendspiel)! So war es eigentlich unmöglich, den guten Gegnern aus Union 1, SuS Schaag und Kaki 2 paroli zu bieten. Alle Spiele gingen verloren. Lediglich gegen Lötsch und Dyck wurde unentschieden gespielt und gegen Brüggen gewonnen.

Das nächste Auswärtsspiel wird bei Kaldenkirchen 2 bestritten.

30.04.2011 Rhenania Hinsbeck - TSF Bracht abgesagt

Bracht hat das Spiel abgesagt, bekam die Mannschaft nicht zusammen.

16.04.2011 Borussia Oedt - Rhenania Hinsbeck 1:7

In Oedt bestätigten die Hinsbecker ihre momentane gute Verfassung. Es gab einen lockeren 7-1 Erfolg, wobei es wohlbemerkt in den letzten Jahren stets schwierig war, bei den eigentlich Heimstarken Oedtern zu gewinnen. Aber diesmal lief alles perfekt aus Hinsbecker Sicht. Die Torschützen waren diesmal zum 1-0 André Mürmanns, 2-0 Frank Fretz, 3-0, 4-1 und 7-1 Ahmet Kadmaczi, 5-1 Mark Kästner und zum 6-1 Christian Frentzen. Hier der Kader: Andreas Smeets, Christoph Bertram, Bojan Hribljan,Peter Kochs, Peter Haberl,Jens Hörschkes,Frank Fretz, Mark Kästner,Carsten Müller,Ahmet Kadmaczi,Ingo Piontek,Christian Frentzen und André Mürmanns.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Hinsbecker am 30.4.11 um 16.30 Uhr gegen TSF Bracht.

Die Hinsbecker AH wünscht allen Sportskameraden ein frohes Osterfest!

09.04.2011 SV Vorst - Rhenania Hinsbeck 1:3

Beim Spiel in Vorst gingen die Mannen um Trainer Peter Heyer auch am diesen Samstag als Sieger vom Feld. Auch diesmal gut besetzt, fanden die Hinsbecker direkt ins Spiel und erarbeiteten sich Chance um Chance. So war es mal wieder André Mürmanns der den Torreigen eröffnete. Er erzielte aus gut 16 m per satten Schuss das 1-0 für Hinsbeck. Kurz danach fiel jedoch der 1-1 Ausgleichstreffer für Vorst. In der zweiten Halbzeit lief das Spiel nicht mehr so sicher für die Hinsbecker, denn bei schweißtreibenden Temperaturen ließ etwas die Kraft und Konzentration nach. Rechtzeitig jedoch sprang auf dem Kunstrasenplatz der "Motor" in den Hinsbecker Reihen wieder an und so war Christian Busch per Flachschuss zum 2-1 erfolgreich. Zum guten Schluss, hob noch elegant Frank "Piso" Fretz nach Kopfballvorlage von André Mürmanns, den Ball in die Vorster Maschen. Somit blieb es dann beim verdienten 3-1 Endstand für die Rhenanen. Das nächste Auswärtsspiel wird in Oedt ausgetragen.

02.04.2011 SW Elmpt - Rhenania Hinsbeck 2:3

Bei perfekten äußeren Bedingungen und auf dem sehr guten Rasenplatz in Elmpt fand ein gutes AH-Spiel zwischen den genannten Gastgebern und Hinsbeck statt. Die AH-Mannschaft aus Hinsbeck, die diesmal 13 Spieler an Bord hatte, fand von Anfang an besser ins Spiel und erarbeitete sich Chance um Chance.

Überwiegend war es Frank Piso Fretz der jene, leider nicht zu 100% ausnutzen konnte. Bei einem weiteren versuchten Torschuss von ihm war es letztendlich André Mürmanns, der zum verdienten 1-1 per Grätsche, ausglich. Zuvor ging jedoch Elmpt durch einen Konter mit 1-0 in Führung. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Hinsbeck stürmte und so gelang nun endlich doch Frank Fretz das 2-1. Hierbei schoss er mit der Picke den verdutzten Elmpter Torwart durch die Hände.

Elmpt drückte nun wütend auf den Ausgleich und wurde prompt belohnt. Als sich alle auf ein Unentschieden eingestellt hatten, traf noch ein Elmpter Spieler nach scharf geschossener Ecke von Ahmet Kadmaczi, per Kopfball ins eigene Tor. Der Sieg war aber auch völlig gerechtfertigt und hätte (rechnet man alle Chancen zusammen), locker höher ausfallen können! Leider musste nach gut 5 Minuten unser Mittelfeldspieler Marcus Stobbe verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir wünschen dir eine schnelle Genesung! Ein weiteres besonderes Vorkommniss war, dass Ingo Pionte(c)k seinen Einstand als Feldspieler gab! Gut gemacht! Das nächste Auswärtspiel bestreiten die Hinsbecker am kommenden Samstag um 15.30 Uhr in Vorst.

26.03.2011 Rhenania Hinsbeck - SuS Schaag 3:4

In einem sehr ansehnlichen Fußballspiel zwischen den Gästen aus Schaag und dem Gastgeber Rhenania Hinsbeck fielen am Ende 7 Tore. Die Hinsbecker bestimmten die erste Halbzeit und es wurden etliche Chancen herausgespielt. Zwei davon wurden in den ersten 40 Minuten auch zu Toren verwertet. So war es erst Christian Frenzen der per schönem Heber nur die Latte traf und den Abpraller nutzte Sturmpartner André Mürmanns per Flachschuss aus ca. 11 Metern zum 1-0.

Auch danach wurde in den Hinsbeckern Reihen gut kombiniert und somit wurde ein weiterer Angriffsversuch zum 2-0 durch Bojan Hribljan hereingabe von den Schaagern zum 2-0 ins eigene Tor gelenkt. Diesen Treffer kann man aber zu 80% dem gut spielenden Bojan zuschreiben. In der Kabine wurde dann über die durchaus gut mitspielende Mannschaft aus Schaag gewarnt, dass diese immer fürs Tore schießen gut ist.

So kam es dann auch. Binnen 20 Minuten stand es 3-2 für Schaag. Danach traf aber Frank `Piso`Fretz wieder zum gerechten Ausgleich. Piso schob links unten ins Eck ein. Unmittelbar nach dem 3-3 konterte Schaag erneut und so fiel das 3-4 aus Hinsbecker Sicht. Das war dann auch der Endstand. Zählt man alle Chancen zusammen, wäre ein Unentschieden das gerechteste Ergebnis gewesen.

Im Anschluss wurde noch in geselliger Runde Didi Schoop´s 65ter Geburtstag gefeiert! Herzlichen Glückwunsch von der ganzen Mannschaft nochmal hierzu!

Das nächste Spiel bestreiten die Hinsbecker am 02.04.2011 in Elmpt!

19.03.2011 Union Nettetal I - Rhenania Hinsbeck 5:0

Nichts zu melden hatten die AH Spieler aus Hinsbeck gegen Union I. Bei sonnigem Wetter und einem gut bespielbaren Rasenplatz gingen die Rhenanen völlig unter. Es passte heute einfach nichts zusammen. Union war uns in allen belangen überlegen.

Ein Danke schön an Michael Brandt der trotz Verletzung den Schiedsrichter ersetzte, und eine faire Partie pfiff.

Das nächste Spiel bestreitet Hinsbeck am Samstag den 26.03.2011 gegen SuS Schaag. Wollen wir hoffen das es da ein wenig besser läuft.

12.03.2011 Rhenania Hinsbeck - Jungblut Born 2:1

Das erste Saisonspiel 2011 verlief sehr positiv aus Hinsbecker sicht. Gegen einen starken Gegner aus Born hatten die Mannen um Peter Heyer zwar ihre liebe Mühe, jedoch gewannen sie das Spiel letztendlich verdient mit 2-1.

Torschützen waren zum 1-0 André Mürmanns und zum 2-1 Siegtreffer Marcus Stobbe. Beide Tore fielen per Flachschuss. Den zwischenzeitlichen verdiente Ausgleich erzielte Born´s Stürmer Dieter van Dyck.

Das nächste Spiel bestreiten die Hinsbecker am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in Lobberich.

26.02.2011 Kaldenkirchen I - Rhenania Hinsbeck abgesagt

Das Spiel gegen Kaldenkirchen ist von unserer Seite aus abgesagt worden. Schon schade, fast 30 aktive Spieler und wir bekommen keine Elf zusammen.

Hier ein Schreiben das unser AH Spieler Christian Frenzen ins Gästebuch geschrieben hat.

Donnerstag, 24-02-11 22:18

Hallo Leute,

ich denke,wenn nicht einige Spieler die etwas älter als dreißig sind, die nicht mehr so rege am leben der Stammmanschaften teilnehmen, die aber noch lust haben ein bißchen zu kicken,sich nicht JETZTdazu überwindenden den großen Schritt in die AH Abteilung zu machen, dann wird es die nicht mehr geben!!!!! Es wird Jahre dauern,bis wir wieder eine Mannschaft stellen werden können!!! Denn dann werden all die Spieler die jetzt noch da sind nicht mehr da sein,und IHR müßt so lange warten,bis IHR wieder eine Truppe zusammen kriegt!!!! WIR werden es so , wie es im augenblick aussieht sehr sehr schwer haben ,den Spielbetrieb aufrecht zuerhalten!!!! ICH habe mich auch sehr schwer damit getan in die AH zu gehen......doch es tat gar nicht weh....niemand hat mich ausgelacht......

mfg Euer Frenzinger

Dieser Aufruf gilt ausschließlich Spielern die nicht fester bestandteil der Stamm-mannschaften sind...also nur dehnen die nie eingesetzt werden,oder dehnen die nur ab und an können,oder einfach dehnen die nicht wissen wie alt sie schon sind (-;

Noch ein kleiner Zusatz von mir. Frenzinger hat völlig recht. Der ein oder andere spielt schon mit dem Gedanken den Verein zu wechseln. Überlegt es euch wäre schade um die Mannschaft.

16.01.2011 Jahreshauptversammlung der AH

Am Samstag den 16.01.2011 fand im Vereinsheim Rhenania Hinsbeck, die Jahreshauptversammlung der AH - Mannschaft statt.

Abteilungsleiter Didi Schoop, begrüsste alle Mitglieder und stellte dann die Neuzugänge v

  1. Chris Bauer
  2. Benjamin Litzenberger
  3. Stefan Sobek
  4. Ingo Piontek

Alle Neuzugänge wurden (fast, einer hatte wohl geschlafen) einstimmig aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Versammlungsleiter wurde Rainer Derendorf gewählt. Der Vorstand wurde entlastet und Didi Schoop ist in seinem Amt als Abteilungsleiter einstimmig wiedergewählt worden. Die Finanzen regelt weiterhin Rolf Kudziella, neuer Spielplangestalter ist Thorsten Schnock, der nach langjähriger Arbeit Hubert Bellinghausen ablöst. Vielen Dank an Hubert. Sportlicher Leiter bleibt "HP" Peter Heyer, neuer Spielführer ist Frank Jacobs mit seinen Stellvertretern Johannes Bommes und Andre Mürmanns. Das Betreuerteam besteht auch weiterhin aus Jens Hoerschkes und Reinhard Marquard. Kassenprüfer in diesem Jahr ist unser Neuzugang Benjamin Litzenberger, Pressewart bleibt Christoph Bertram zusammen mit Jens Hoerschkes. Der Festausschuss besteht aus Thomas Gelsz, Bojan Hribljan, Christian Frenzen, Thorsten Schnock und neu dabei ist Mark Kästner.

Die Saison 2010 verlief für die Rhenanen super. So konnte man von den 16 gespielten Spielen 9 gewinnen, 4 gingen verloren und remis spielten wir 3 mal.

Torschützenkönig wurde auch in diesem Jahr Andre Mürmanns mit 10 Treffern, dicht gefolgt von Frank Fretz mit 7 Treffern und Mark Kästner mit 5 Treffern.

Das erste Spiel 2011 betreiten die Rhenanen am 26.02.2011 gegen Kaldenkirchen I.