SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.


14.12.2013 Maasbree - Hinsbeck 4:1

Die Mannschaft von Maasbree hat uns leider einen schönen Jahresausklang mit einer taktisch geschickten Marschroute vermasselt.

In der ersten Halbzeit hatten wir gute Ballkontrolle, kontrollierten das Spiel und kamen häufig über Außen. Nachdem das 1:0 durch einen Abstauber von Christian Frenzen fiel, haben wir einige Konter mit Glück überstanden.

In der zweiten Halbzeit wechselte Maasbree vom 4-3-3 System auf ein 4-4-2 system, bei dem ein junger Linksfuß durch das Mittelfeld kam und zwei sehr gute Stürmer uns wirklich Probleme bereiteten. Da wir weniger über Außen kamen, mussten Ansgar und Peter häufig in 1:1 Duelle.

Maasbree spielte die Konter sauber aus und so klingelte es 4 x in der zweiten Halbzeit. gerne hätten wir Johannes einen schöneren Abschied bereitet.

Ein schöner Trost waren die selbst gemalten Bilder von Pascal und Alina Hoerschkes, die einen fangenden Torhüter sowie das Bayern Logo zeigten.

Es spielten mit: Andi ( Johannes) - Totti, Carsten, Marcus, Frank - Jens (Peter Horster), Ansgar, Peter Kochs, Schnippi - Piso, Christian (Heymi)

30.11.2013 Hinsbeck - Leuth 7:0

Ein wunderbarer Abschied

für

André Mürmanns und Johannes Bommes

Was für ein Abend!

Erst glitt der Ball über den Kunstrasen, so dass Torschützenkönig Piso das 111. Tor der Saison zum 1:0 schoss (Runde 1).

Bis zur Pause erhöhte Libero Marcus zum 3:0 Halbzeitstand,dann erhielt André in seinem letzten Spiel für die Hinsbecker den verdienten Abschiedsapplaus (Runde 2).

Durch Tore von Tim, Piso, Mark und Schnippi erhöhten wir auf 7:0 und dann wurde Johannes in seinem letzten Heimspiel nach 39 Jahren aktivem Torwartleben unter ebenfalls tosendem Applaus ausgewechselt. (Runde 3).

Den tollen Abend leitete eine Vereinsrunde ein (Runde 4), und jetzt geht es gleich los mit der Weihnachtsfeier mit über 50 Personen.

Wir freuen uns auf den Abend ;-)

23.11.2013 Hinsbeck - Concordia Viersen 7:3

Eine schwache erste Halbzeit zeigte die AH aus Hinsbeck gegen Concordia Viersen. Der Führungstreffer wurde zwar früh erzielt, aber danach war hängen im Schacht und so lag man zur Halbzeit verdient mit 1:3 hinten.

In der zweiten Halbzeit haben wir gegen eine faire Mannschaft aus Viersen eine 6:0 Show gezeigt.

Meiner Meinung nach war dafür ein "magisches Dreieck" verantwortlich: Peter Haberl von der 6 aus, Tim auf der 8 und Friedhelm auf der 10. Die drei haben echt gewirbelt und sich gegenseitig in direkten Kombinationen frei gespielt.

Tore am Ende durch : Piso , ein Eigentor, Friedhelm (2) Tim (2), Peter Kochs.

Damit haben wir 110 Tore erzielt. Ihr wisst was das für den nächsten Torschützen bedeutet...

16.11.2013 Hinsbeck - Leutherheide 1:4

So die gute Nachricht, wir haben neue Fotos (Danke an Paul). In kürze werde ich sie auf unserer Seite preisgeben.

Die schlechte Nachricht, wir haben das Spiel verschenkt. Mein Gott was waren wir heute schlecht. Pech und unvermögen kommt dann auch noch dazu und schon passt nichts mehr.

Nichts, aber auch rein garnichts klappte. Ich möchte auch eigentlich nicht viel darüber schreiben. Außer vielleicht:

"An Tagen wie diesen... .

Den zwischenzeitlichen Ausgleich haben wir unserem Paul zu verdanken.

02.11.2013 Hinsbeck - Broekhuysen 5:3

Es war der erwartet schwere Gegner gegen den wir heute antreten durften mussten.

Broehuysen ist ein unangenehmer,körperlich,kämpferisch und laufstarker Gegner.

Ein munteres und faires Spiel rauf und runter zeigten beide Mannschaften. Die Gäste gingen 2:0 in Führung, bevor Christian Frenzen und Frank Fretz den Ausgleich schafften. Noch vor der Pause gelang Friedhelm Nysen mit dem 3:2 das 100. Tor der Saison. Tim Weyers schaffte den 4:2 Halbzeitstand. Nach einem schönen Hackentrick von Jürgen Maywald erhöhte Tim Weyers auf 5:2.

Danach ging auf beiden Seiten die Konzentration verloren, Broekhuysen gelang lediglich der Anschlusstreffer.

Damit stehen in 2013 insgesamt 15 Siege, 1 Unentschieden bei 3 Niederlagen zu Buche. D

Der Punkteschnitt von über 2,4 Punkten bei 102:37 Toren stellt jetzt schon einen neuen Alt Herren Rekord der Hinsbecker Rhenanen dar.

27 Tore durch den Sturmführer Frank Fretz sind ebenfalls einsame Spitze.

19.10.2013 Hinsbeck - Union Nettetal 8:2

In der ersten Halbzeit noch ein Spiel in Augenhöhe, doch in der zweiten Halbzeit haben wir durch unser super Laufspiel den Gegner zermürbt.

Vor allem Tim und Mark.

Tore durch Tim (2), Piso (2), Mark , Friedhelm, Peter Kochs aus 20 Metern in den Winkel (man kann so was auch Glückstreffer nennen;-)) sowie... Achtung : Totti !!! Meinen Glückwunsch Männer.

12.10.2013 Kevelaer - Hinsbeck 0:4

Ein original Frank Fretz Bericht.

Ich finde dem braucht man nichts mehr hinzufügen ;-)

Boah 4-0 in Kevelear. Tim Weyers (2), Marc Hegger und Schnippi per Kopf die Torschützen.

Alle haben Weltklasse gespielt - kein Schwachpunkt - geniales Spiel - Direktpass-Spiel in der Mittelfeld-Raute. Gefühlt eins der besten Spiele, die wir gemacht haben. Danke schön an alle!

Andy Smeets, Frank Jacobs, Jens, Heymi, Wacki, Schnippi, Tim, Seppl, Peter Häberle, Marc Hegger, Friedhelm und Piso

28.09.2013 Hinsbeck - Schaag 8:2

Revanche gelungen.

Schaag – Hinsbeck, Hinsbeck – Schaag, Fußballspiele die immer Hoch enden und selten knapp. Unentschieden??? Kennen die beiden Mannschaften das überhaupt wenn Sie aufeinander treffen? Ich glaube nicht.

An diesem Samstag war es wieder soweit, Hinsbeck – Schaag. Nach der Klatsche (1:7) hatten wir uns für heute viel vorgenommen und setzten dieses auch um. Schnelles Spiel nach vorne und sehr gut mit nach hinten gearbeitet. Einen richtigen Torschuss hat Schaag heute nicht gehabt. Ein Standard und ein Abstauber das war´s. Die Jungs aus Schaag waren wohl mit ihren Gedanken schon auf AH -Tour.

Heute hat man gemerkt dass wir wollten und uns der Platz gehört. Schaag hatte in diesem Spiel keine Chance.

Die Tore für Hinsbeck: Piso (3), Friedhelm (2), Stefan (das schönste Tor), Peter Haberl und Peter Kochs.

Das Team: Christoph B., Peter H., Jens H., Lars K., Mark H., Peter H. Peter K., Paul D., Frank J., Ansgar H., Stefan S., Friedhelm N., Mark K., Frank F., Christian F.

Einen Dank auch an die Jungens die da waren und nicht zum Einsatz gekommen sind.

Gute Besserung auch an Stefan Jans. Wir hoffen es ist nichts Schlimmeres und viel Spass auf eurer AH-Tour.

21.09.2013 Kempen - Hinsbeck 1:7

Das Spiel wurde mit 7:1 gewonnen. Da mir keine genaueren Infos vorliegen, bleibt es bei diesem kurzem Bericht.

Danke an Thomasstadt Kempen für das einspringen.

07.09.2013 Bolten Elf - Hinsbeck 4:4

Mit schönen flach gespielten Kombinationen auf hügeligem Grund ging die Dülkener Elf völlig verdient nach 15 Minuten schon mit 3:0 in Führung.

Dabei kamen immer wieder die 6 des Gegners durch (mit Thomas Förster ein Mallorca-Mitfahrer von vor 5 Jahren) und vorne wurden einfach die Chancen genutzt. Bei uns schmiss sich leider Frenzinger bei jedem Torschuss selbst hin, aber der Ball ging trotzdem nicht rein.

Gegen Mitte der ersten Halbzeit reduzierten wir unsere Fehlpässe und vor allem in der zweiten Halbzeit konnten wir unser gewohntes Kombinationsspiel aufziehen . Friedhelm lief und spielte für 2, in diesem Fall auch für die katastrophale Chancenauswertung von Piso in der 2. Hälfte. Aber dann ließ die Bolten Elf ihre junge U20 Truppe auflaufen und das rechte sich. Peter auf dem rechten Flügel und vor allem Bojan im linken Mittelfeld (ja, wie kommt der denn dahin, damit hatte die Bolten Elf nicht gerechnet ) trieben das Spiel zusammen mit dem eingewechselten Jung-Peter an - und siehe da:

Tore durch Peter, Peter Kochs, Bojan und Piso zum späten Ausgleich.

Carsten wurde 2x getreten, Heimi verdrehte sich das Knie aber richtig erwischt hat es kurz vor Schluss den gut haltenden Andi:

Beim rauslaufen und Ball schräg liegend fangen kugelte er sich den kleinen Finger am unebenen Boden aus. Nach dem Ballabwurf kugelte er sich den Finger wieder ein und spielte weiter. Nach Spielschluss zog er die Handschuhe aus, da hatte der nach oben weggebogene Finger die Innenhaut des Fingers aufplatzen lassen. " Dann fahre ich zum Nähen wohl besser ins Krankenhaus" Poh, was für Nehmerqualitäten !!

Nicht zu vergessen die freundlichen Gespräche mit der Bolten Elf nach Spielende bei gut gewürzte Grillfleisch. Für den 23. August 2014 wurden wir zum Jubiläumsturnier (50 Jahre Bolten Elf) eingeladen mit Abend-Party, da sollten wir es möglich machen, dass die Bolten Elf uns auch in Hinsbeck mal besucht! Ein schöner Ausflug, bei dem leider ein Großteil des Teams nicht dabei war.

10.08.2013 Turnier in Lüllingen

Das Turnier in Lüllingen starteten wir mit einem mageren 0:0 gegen den Gastgeber.

Beim 2:0 gegen Wankum lief das Bällchen wie am Schnürchen, Stefan Schepers und Mark Kästner vollendeten sehr schön.

Piso und Mark trafen noch die Latte.

Das letzte Spiel in der Gruppe gegen Oostrum endete 5:0 für die Rhenanen. Tore: Peter K.(2), Paul, Mark und Piso. Somit Gruppenerster und ab ins Viertelfinale gegen BSV Geldern.

Im Viertelfinale führten wir lange durch ein Tor von Paul, ehe ein von Piso eingeleiteter Konter, Stephan Schepers zum 2:0 Endstand nutzte somit hieß es Halbfinale!

Das Halbfinale verloren wir ein wenig unglücklich mit 1:0 gegen einen Gegner der es nicht Wert ist erwähnt zu werden.

Somit hieß es Spiel um Platz 3 gegen Kevelaer.

Neunmeterschießen unsere Stärke. :-D

Leider mit 1:3 verloren. Ergo 4 Sieger.

Glückwunsch an DJK Twisteden der den Pott erfolgreich verteidigt hat. Gratulation auch an die Reds von der Klus, wieder einmal ein hervorragendes Turnier auf die Beine gestellt. Open Air wie immer erste Klasse. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

PS. Fürs nächste Jahr mehr Würstchen und Fleisch einkaufen. ;-)

13.07.2013 Eigenes Internationales Turnier

Es war ein komisches Turnier zumindest aus Sicht der Gastgeber Rhenania Hinsbeck.

Zunächst ging es gegen Holland. Erstes Spiel gegen Baarlo wurde nach gelungener Doppel-Aktion (zweimal Kochs auf Nysen) 2-1 gewonnen. Danach verlor Rhenania 0-1 gegen harte Turniersieger aus Venlo (und zuviel Palaver von uns) und siegte 2-1 gg Maasbree!

Anschließend spielten wir 0-0 gegen starke Kakis und verloren sehr unverdient 0-2 gegen Schaag (klar überlegen).

Im letzten Spiel gab es wieder ein 2-1 gegen nur noch 10 Unionisten. Am Ende waren wir nur 3 Punkte hinter Platz eins. Das aber zurecht! Zu viele leichte Fehler produziert und zu viele Chancen vergeigt. Doch am Ende eine wichtige Erkenntnis mitgenommen: auf Kunstrasen spielen wir besser (2 Siege und ein "Unschieden").

Endstand:

1. Venlo 13 Pkt.

2. Schaag 13 Pkt.

3. Kaki 10 Pkt.

4. WIR 10 Pkt. und 6-6 Tore

5. Maasbree 5 Pkt.

6. Baarlo 4 Pkt.

7. Union 1 Pkt.

Dritte Halbzeit mit Stand 23 Uhr auch "Unschieden" zwischen uns und Holland! Als dann schöne Sommerpause!

06.07.2013 Jubiläumsturnier SC Union Nettetal 1. Platz

Mit der Mannschaft hätten wir uns auch bei dem nebenan stattfindenden Ü45-Turnier anmelden können;

Das Team: Andi Smeets in einem Ganzkörper-Torwart-Kleidungsteil in schwarz bei 40 Grad in der Sonne - half uns wirklich mit tollen Paraden weiter und kein einziger Fehler; 3 x zu Null - Respekt Die Abwehr (also alle außer Piso)

Peter - schüchtern wie eh und je aber da wenn man ihn brauchte.

Totti - überhaupt nicht schüchtern und auch da wenn man ihn brauchte.

Bojan - richtig gut nach vorne mit entscheidneden Tor im letzten Spiel gegen Pierburg. Die waren übrigens super und haben 2 Spiele vorher die Grefrather so richtig bearbeitet mit roter Karte und allem und dabei uns den Weg frei gemacht, weil sie 1:0 da in Unterzahl gewonnen haben und gegen uns völlig platt waren Im Mittelfeld:

Jens der wieder 6 km mehr gerannt ist als der Rest des Mittelfeldes zusammen und der ein Tor mit links schoss !!!

Frank Jacobs, der mit drei Toren unser Torschützenkönig war.

Marcus mit aua Fuß dabei, der gerade für sich nachdenkt, ob es jemals einen Turniersieger mit 5:4 Toren gab und vorne,

Piso: das Bewegungswunder, der Mann mit der stoischen Ruhe, der die Bälle vorne hielt und verteilte.

Mann was waren wir platt am Ende - und was haben wir für einen schönen Pokal mitgebracht.

Europapokaaaal, ...

29.06.2013 Hinsbeck - Venlo 6:1

Ersatz für abgesagte Heronger finden. Unsere lieben Freunde aus Venlo kamen zu Besuch und testeten schonmal den Kunstrasen für das bevorstehende Turnier.

Wenn es denn die Generalproben für Venlo war, werden wir beim Turnier viel erwarten dürfen. Denn am Ende verloren die Holländer mit 1-6. Wenn die Generalprobe misslingt ...

Das Spiel der Rhenanen hatte nicht den üblichen "Fluss" und wäre nicht Stephan "Schepinho" gewesen, wer weiß wie es ausgegangen wäre. Mit einem lupenreinen Hattrick brachte er Hinsbeck in Front. Der Gegentreffer ließ Venlo zur Halbzeit hoffen. Ein Elfmeter für Rhenania zerstörte die Hoffnung wieder. Letztlich war an diesem Tage die gute Abwehr die Basis für den Erfolg. Die "Abwehrarbeiter" Totti, Peter Horster und Jens ließen nicht viel zu. Roland Neumann im Tor zeigte einige schöne Paraden.

Die Spielanlage der Holländer war reifer aber nicht erfolgsversprechend. Aber es war ja auch nur die Generalprobe.

22.07.2013 Jubiläumsturnier in Schaag 2. Sieger

Das Jubiläumsturnier der Schaager (50 Jahre) traten wir trotz vieler Absagen mit zunächst 14 Spielern an.

Im ersten Spiel liefen wir früh einem 0-1 Rückstand gegen Gastgeber Schaag hinterher. Trotz klarer Überlegenheit und bester Chancen gelang kein Tor. Es war das erste Spiel im Turnier und doch war es das Endspiel.

Es war nicht nur unsere einzige Niederlage sondern auch unser einziges Gegentor im Turnier. Danach gab es lediglich noch ein "Unschieden" gegen Bracht (0:0). Alle anderen Spiele wurden siegreich gestaltet. Dreimal 1:0 gegen Tegelen, Rahser und Süchteln (mehr Tore ließ die Spielzeit von einmal 15 Minuten nicht zu) sowie ein 2:0 gegen Lötsch sorgten für insgesamt 13 Punkte und Platz zwei hinter Turniersieger Schaag.

Eine Klasseleistung auch, weil sich im Verlauf immer mehr Spieler verletzten sodass Paul mit kaputter Schulter und Lars mit gereizter Leiste im letzten Spiel aufliefen. Damit wir noch mit elf wackeren Hinsbecker den zweiten Platz sichern konnten.

Im Gegensatz dazu hatte die Turnierdurchführung einigen"Kanten". Es sei hier nur erwähnt, dass es Würstchen erst ab 17 Uhr gab (Turnier begann um 12 Uhr) und das Bier 1,50 Euro kostete (im 0,2 l Papp-Becher). Aber es war ja auch das erste Turnier der Schaager.

Das wird beim zweiten Turnier in 50 Jahren bestimmt besser. :-)

15.05.2013 Hinsbeck - Lötsch 4:0

Nach einigen Absagen hieß es endlich wieder Fußball für die AH aus Hinsbeck. Bei sommerlichen Temperaturen war Concordia Lötsch zu Gast.

Immer ein sehr fairer und sportlicher Gegner.

Trotz Verletzungssorgen und fast Überflutungsopfern, konnten wir 12 Mann stellen.

Zum Spiel selber sei gesagt das wir es uns oft selber schwer gemacht haben den Ball im Netz unterzubringen einige 100%ige Chancen wurden klar vergeben und im allgemeinen lief es teilweise gar nicht flüssig bei uns. Zu wenig über außen dafür zu viel durch die Mitte.

Die Tore erzielten : Jörg Mückschel, Ansgar Haase (2) und Friedhelm Nysen.

Einen großen Dank an Jörg Mückschel und Ansgar Haase (in der Hoffnung das die zwei jetzt nicht wieder 2 Jahre pausieren). Ein Danke auch an unseren Totti der nach 10 Stunden Autofahrt zur zweiten Halbzeit auf dem Platz stand. Natürlich auch einen Dank an die anderen Jungens.

Das nächste Spiel ist das Jubiläumturnier in Schaag, da sollten wir aber schon mit ein paar Männer mehr sein wenn die Temperaturen weiter so steigen.

29.05.2013 Hinsbeck - Union Nettetal (Breyell) 10:3

Pressespiegel zum Spiel:

Bild-Zeitung: Ein Hurrikan fegte über Breyell hinweg. Die Zidanes Marcus und Peter) schossen 2 und 3 Tore, bevor sich die Breyeller umschauen konnten. Körpergröße verlor eindeutig gegen Schnelligkeit.

Frankfurter Allgemeine: Wie wichtig ein schnelles Pressing und eine Viererkette im modernen Fußball sein können, präsentierter die Hinsbecker Rhenanen. Erst 50 Minuten den Gegner abgelaufen, dann mit der Kette an der Mittellinie eiskalt ausgekontert. So sieht moderner Fußball aus.

Ärzte-Report: Wie schädlich Kunstrasen für Fußballer sein kann, zeigte das Spiel der Alten Herren zwischen Hinsbeck und Breyell. nach nur 20 Minuten zog sich das Bollwerk in der Abwehr, Michael Wackertapp, eine erneute Verletzung im Oberschenkel Hüftbereich, eine Tonsur des dritten Lapislazuli, zu. wenig später ereilte Mittelfeld Motor Mark Kästner ein zweifacher tombus rectali, so dass er nicht weiter spielen konnte. Nicht auszuschließen, dass im Verlauf der Saison noch einige Achillessehnenrisse hinzukommen. Hört auf Eure Körper, alte Männer!

Venloer Tagblatt: - könnte unser internationaler Fan Armin noch ergänzen ...

Neuwkerker Gnom-Zeitung: Je kleiner desto besser! Nicht nur unser Abonnent Christian Frentzen war wieder mit 3 Assists und 1 Tor unterwegs, auch 6 weitere Tore beim 10:3 der Hinsbecker Alten Herren wurden von Spielern unter 1,80 Metern erzielt. Da half es dem Gegner auch nicht, mit einigen Riesen im Mittelfeld anzutreten. Wie sagen wir da: klein aber fein!

25.05 - 26.05 2013 AH- Tour nach Köln. Leider Geil

In diesem Jahr ließen die " Jungens von Rhenania " ihre Pferde mal im Stall und man fuhr mit dem Bus nach Köln.

Es ist kaum zu glauben aber wahr, wir waren mit 28 Leuten am Start ...und Boom kam in Köln noch dazu. Das allein ist schon der helle Wahnsinn!!!Die Busfahrt war schon ein Highlight für sich.

In der großen Stadt angekommen irrten die Bergdörfler ein wenig hilflos umher, doch dank moderner Navigationsmittel fand man das Hotel dann doch. Nachdem man die Taschen auf die Zimmer gebracht hatte traf man sich geschätzte 5 Minuten später wieder unten ein (Didi hat immer einen straffen Zeitplan ...GRINS), um an der Domplatte in einem feinen Ausschank die ersten Kölsch zu genießen. Und dann ging´s auf zur Brauhaustour!!!

Vor dem Dom trafen wir D`Artagnan unseren Stadtführer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten(er dachte er müsse mit uns das volle Programm machen)merkte unser Musketier schnell wodrauf es uns ankam(Brauhaus mit Kölsch und Toiletten).Es sei aber zu vermerken das der gute Mann uns viel über Köln, den Dom, das R.G.Museum, die Heinzelmännchen, den Willi und Tünnes und Schäl erzählt hat...und ...er hat´s richtig gut gemacht und uns immer wieder mal in ein Brauhaus gelassen! (erst Früh, dann Gaffel und zum Abschluss das Päffgen).Im Päffgen wurde unser Stadtführer unter donnernden Applaus entlassen und in geselliger gemütlicher Runde tranken wir dann noch mit ihm(also waren wir wohl doch nicht so unmöglich...lach)das ein oder andere Kölsch.

Da war er dann wieder Didis Zeitplan, und unser Stadtführer erklärte uns das das von Bojan ausgesuchte Restaurant eins der angesagtesten ist und wir machten uns auf den Weg. Nach dem Essen kam Boom ins Spiel, er hatte uns Plätze reserviert in einer alten Feuerwache wo wir dann das C.L.Endspiel schauten und sich unsere Bazi´s und BvB´ler richtig austoben konnten. Das Spiel ist aus, die Kölsch auch, also auf zur Disco, da kann man auch weiter diskutieren ob Elfer oder nicht. Schlager,Rock,Pop,Soul,House,Trance,Schlaf,Suff...für jeden war was dabei...und Mäckes hat lange auf !!!

Am nächsten Morgen ein gutes Frühstück und Richtung 10:30 auf zum Früh(das war Früh...für Mark und Steve ...grins) Es war ein klasse Frühschoppen!!! 14 Uhr...rein in den Bus, ab nach Haus und noch den ein oder anderen Absacke an unserem Fußballplatze getrunken!!!

Meine lieben Freunde ich bin stolz auf euch, ob wir 29 Leute noch mal toppen können...ich wäre gern dabei!!!

Ein Riesendank an unsere Organisatoren!!! Klasse !!!

P.S. Ein Dank an unsere "Jungfrauen" auf dieser Tour:

Kiese, Ansgar, Marc, Peter H., Lars, Phillip...und man glaubt es kaum Carsten!!!...ganz toll und ganz wichtig das ihr jetzt dabei seid!!! und natürlich an unsere "Urgesteine":

Pfanne, Hubert, Freddy, Didi ,Pitter, Schwedi und Bobby!!!

Nur dadurch dass wir neue junge Leute ins Boot holen und unsere älteren passiven Mitglieder im Boot halten ist so etwas wie diese Fahrt mit 29 Leuten möglich!!!

Dank an alle

mfg Frenzinger

11.05.2013 Union Nettetal - Hinsbeck 1:3

In einem mäßigen Spiel siegte die AH aus Hinsbeck heute mit 3:1 gegen die AH aus Lobberich.

Am Anfang nur mit 10 Mannen versuchten die Hinsbecker das Spiel zu gestalten was nicht wirklich richtig gelang. So mußte zwangsläufig auch das Gegentor fallen und Lobberich führte durch ein Eigentor mit 1:0. Mit unserem lange verletzten Jürgen "Schnippi" Maywald, hatten wir dann 11 Mann auf dem Platz (selber Schuld Schnippi wer auf Facebook zusagt kommt nun einmal nicht nur zum gucken) und wir erarbeiteten uns dann auch die Chancen, die André Mürmanns und Piso Fretz konsequent ausnutzten und wir zur Halbzeit mit 2:1 führten.

Nach der Halbzeit erhöhte Lobberich den Druck, aber unsere hintere Reihe stand sehr gut und ließ sich nicht beirren. Das geilste Tor machte aber unser Kleinster, Christian Frenzen machte mit einem schönen Lupfer den Sieg zum 3:1 fest.

Klasse Tor Frenzinger und ein starkes Comeback von Schnippi.

Danke Jungs.

08.05.2013 Hinsbeck - Lüllingen 8:1

Schöne spielerische Leistung.

Gegen 11 tapfer kämpfende Gäste aus Lüllingen.

Super schöne Spielzüge quer durch beide Halbzeiten: alle hatten Spass.

Durch das Pressing im 3-5-2 System kamen wir früh in Ballbesitz und konnten die ein oder andere Lücke nutzen. Dabei waren vor allem die flachen Kombinationen im Direktspiel erfolgreich.

Die Tore schossen Mark Kästner, André Mürmanns (2), Frank "Piso" Fretz (3), Stefan Sobeck und Marcus Stobbe.

Den Ehrentreffer bereitete unser Torwart vor der namentlich nicht genannt werden möchte.:-D

Nach dem Spiel wurde mit Gegner, Kind und Kegel gegrillt und das ein oder andere Bierchen getrunken. Wie immer ein sehr gelungener Abend.

27.04.2013 Broekhyusen - Hinsbeck 1:0

Leider die zweite Niederlage in folge,  die waren gar nicht schlecht und wir hätten noch zwei Std. spielen können und hätten wohl nicht getroffen.

Zur ersten Halbzeit sei gesagt das wir überhaupt nicht Fußball gespielt haben. Zu weit weg von unseren Leuten und einfach abwarten.

Zweite Halbzeit eine deutliche Steigerung, aber irgendwie ist wohl im Moment der Wurm drin. Wir treffen das Tor einfach nicht mehr. Vielen Dank an die Mannschaft das Ihr mir die Leute in Halbzeit zwei vom Tor weg gehalten habt.

Einen besonderen Dank geht an Paul der ein paar wirklich tolle Fotos geschossen hat.

Hey Paul, das nächste mal mehr auf´s Tor als auf den Auslöser. ;-)

20.04.2013 Schaag - Hinsbeck 7:1

Eine herbe Niederlage mußte die AH aus Hinsbeck gegen den heute übermächtigen Gegner Schaag hinnehmen. Führte man zur Pause noch mit 1:0, wurden wir in der zweiten Halbzeit regelrecht überrannt. Nicht desto trotz ein schönes Spiel beider Mannschaften. Ich spare mir jetzt mehr zu schreiben und möchte viel lieber den ein oder anderen Kommentar unserer Spieler hinzufügen. Danke.

Ohne jetzt die hohe Niederlage runterzuspielen, aber wir waren gar nicht so schlecht. Chancen hatten wir jedenfalls mehr als genug. Das wir die gefühlten dreitausend Chancen nicht gemacht haben ist natürlich sehr ärgerlich. Wie auch immer, wir haben uns nicht angemacht und weitergespielt.

1:7...Dank an Buschi und Johannes. An die angeschlagenen die durchgehalten haben damit wir mit elf beenden konnten. An die die direkt von der Arbeit gekommen sind. An Totti der ja gerade erst mal mehr oder weniger wieder fit ist(und toll gespielt hat). An all die Spieler die da waren damit wir mit elf beginnen konnten! An meine Frau und meine Kinder das ich doch noch gehen durfte(trotz Vorbereitung der Kinderkommunion). Danke.

Ich finde wir haben gerade heute wieder gezeigt, dass wir eine geile Truppe sind. Hätten die es so von uns bekommen, wären die sich an die Kehle gegangen oder hätten uns zu Brei getreten! Danke an ALLE die da waren und ALLES gegeben haben! Auf die Rhenanen ! Hervorzuheben bleibt für mich noch ein starkes Comeback von Totti! Schön, dass du wieder mitmachst!"

Ja, ja, so steh´n wir da....

13.04.2013 Hinsbeck - Kempen 5:1

Eine spielerisch ausgeglichene Partie mit recht vielen Fehlpässen in der 1. Halbzeit sahen die Auswechselspieler der Rhenanen, gleichzeitig die einzigen Zuschauer zu Beginn.

Einen schönen Lupfer von Frank Fretz wollte Frank Jacobs aufnehmen, als er im Sechzehner umgerempelt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte er selber.

Nach der Pause kamen Menschenmassen, immer mehr, Kinder, Frauen, Fans, so dass ein neuer Zuschauerrekrod von ca. 20 Personen erreicht wurde. Sogar Gäste aus dem Ausland schauten zu, danke Armin ;-) .

Dann schlug Piso zu und zwar 3 mal. Der gute Piso traf per Kopf, mit links und vor allem nach einem sehr schönen Pass von Marc Heger. Der Gegentreffer basierte auf großzügigem Deckungsverhalten, aber da stand es schon 3:0. Sehr schönes Direktpass-Spiel über die linke Seite von Jens, Frank Jacobs und Piso führte zum platzierten Schuss von Friedhelm.

Die Aufstellung, bisschen verwirrend, die Wechselei, ich hoffe es passt: Christoph - Peter (Bojan), Marc, Carsten (Jens) - Bojan (Mark, danach Stefan), Frank Jacobs, Paul (Peter Kochs), Stefan (Marcus), Friedhelm - Piso, Andre (Christian)

06.04.2013 Lötsch - Hinsbeck 0:6

Einen donnernden Applaus wie bei den Profis gab es als Roland Neumann beim Stande von 5:0 das Feld verließ. Ohne einen Fehler zu machen ;-) Ein paar lustige Abstöße vielleicht, die würde ich vielleicht demnächst im Training mal intensivieren. Zur Halbzeit haben ein Eigentor, 2x Piso sowie der gute Andre getroffen, Latte, Pfosten alles dabei, gewirbelt wie Sau. Dann 20% igen Tee mit Rum getrunken und lockere 5 Einwechslungen.

Und auf einmal spielt der Mark Hegger im Sturm. Da ist dem Peter Kochs aber alles aus dem Gesicht gefallen. Mit Schnappatmung: der spielt vorne und ich nicht !!! Das Geheimnis wurde aber nach Spielende gelüftet, es gab einen Kasten Bier für die Mannschaft. Vielleicht sollte der Paul den auch mal geben, damit er im linken Mittelfeld nicht immer so übersehen wird ;-) Das 5:o von Mark Hegger nährte die Hoffnung, einen neuen Goalgetter an Land gezogen zu haben, aber die Ballannahme danach auf engstem Raum ... erinnerte stark an Gomez in seinen besten Zeiten. Da können Piso und Andre wohl noch mal durchatmen.

Frenzinger war scheiße, sagt er selbst. Das 6:0 machte der Carsten mit Fernschuss, hat er vorher gesagt, "Bojan", hat er gesagt "Bojan, ich zeig dir mal wie man so was macht!" Hat er dann ja auch. Leichte Blessuren am Knie von Lars, ansonsten eine runde Sache.

Tot ziens bis nächsten Samstag gegen Kempen

24.03.2013 Hinsbeck - Grefrath 3:4

Ein 3-4 gab es mit einer "Nottruppe" - einen Dank an Manuel und MütZe für 80 Min.durchspielen!

Die Grefrather kamen mit ihrer Weltmeister-Truppe ( Schrumpf, Joosten, Lenzen, Jakobs, Popovic etc. - alle waren an Bord mit 15 Mann), wir haben riesig gekämpft und sind nicht untergegangen. Im Gegenteil nur durch ein Freistoßtor vom Lenzen konnte Grefrath gewinnen.

Respekt Kameraden! Alle gut gekämpft! So ein enges Spiel habe ich lieber als ein 15-0!

Wir waren im zentralen defensiven Mittelfeld nicht stabil genug und haben zuviel Lücken zugelassen. Man muss aber auch sagen, dass die Grefrather gut kombiniert haben und das über 80 Minuten.

Ein sehr gutes Spiel von beiden Mannschaften.

16.03.2013 Neuwerk - Hinsbeck 1:2

Der Gegner Neuwerk war eher für das Hacken zuständig, so dass das Spiel nach vorne in der 1. Halbzeit schwer ins Rollen kam. Selten gehen Alte Herren mit einem 0:0 in die Pause, das war so ein Mittelfeldgeplänkel wie in der Bundesliga. Dann kam es zu schönen Kombinationen, die Andre und Carsten aus zentraler Position zu Toren nutzen konnten. Der Anschluss durch den Elfmeter des 65 jährigen Fritz konnte nicht mehr die Wende einleiten.

Jetzt mal zur Abwechslung eine Einzelkritik:

Christoph: hielt viele Bälle, aber nicht alle fest.

Bojan: schöne Abwehrleistung mit Körpereinsatz, klasse im Spielaufbau

Marcus: musste in der ersten Halbzeit 3 x hintereinander den Mittelstürmer treten bis der fiel; was. Musste einen beischoss 2 Min. vor Schluss hinnehmen

Carsten: emotionales Wellental: reagierte wie immer stark auf Kritik, spielte absolut stark gegen den gefährlichsten Stürmer und macht auch noch ein Tor - sagenhaft

Mittelfeld links

Frank, lustige Kombination oder? Weil das da so langweilig war, rochierte er ein wenig, in der zweiten Halbzeit zentraler Mittelfeld zentral defensiv:

Peter halb links, später ganz links, machte ein läuferisch starkes Spiel, seine genaue Flanke in Andres Lauf garantierte die Führung und einen Assist - sehr gute Leistung - bleib bloß nüchtern ;-)

Mittelfeld zentral: Stefan: hatte schwer zu arbeiten, weil die Neuwerker gerade in der 1. Halbzeit schwer rochierten, verteilte gut die Bälle

Mittelfeld halbrechts

Mark - baute das Spiel sehr schön auf, holte sich die Bälle, gute Zuspiele, ging gut in die Spitze, war häufig nur durch Fouls zu bremsen, auf die sich der lange 5er des Gegners spezialisiert hatte

Mittelfeld rechts

Schnippi - hatte wenig Platz für seine Aktionen, in der zweiten Halbzeit mit im variablen Aufbauspiel dabei und sorgte für viel Unruhe

Sturm:

Andre: teilweise Probleme bei der Ballannahme, aber im entscheidenden Moment an der richtigen Stelle und eiskalt

Piso: genau anders rum, super Ballannahme ....

Frenzinger: dem war auch kalt, hatte in seinen 5 Minuten auch sogar eine dicke Chance - diesmal leider nicht bei den Torschützen

Jens: sorgte nach seiner Einwechslung für viel Tempo auf der linken Seite

Zuschauer: Andreas und Roland, herzlichen Dank dafür !!!

09.03.2013 Hinsbeck - SV St. Tönis 6:0

Ein verdammmt gutes Spiel, sahen die engagierten Zuschauer. Das 3-5-2 System passte wieder einmal wie die Faust auf’s Auge, da es zu einem schnellen Ballbesitz führte und im Mittelfeld durch Flachpässe auf dem Kunstrasen möglich war, Lücken in die gegenerische Abwehr zu reißen. Der Gegner hieß übrigens St. Tönis, die für die Kollegen aus Kevelaer eingesprungen waren.Die Kombinationen im Mittelfeld liefen flüssig, etwas rechtslastig und führten zu Toren von Piso, Mark, Marcus, Kiesi, Frenzinger und Jens, der heute eine tolle Leistung bot. Das Ergebnis war 6:0, so dass wir mit 9 Punkten und 18:6 Toren einen fantastischen Start in das Jahr 2013 genommen haben.

Man bedenke: Ein Punkteschnitt von 3,0, ein Reservoir von 5 Torhütern, die von Andi himself trainiert werden; Andi, Totti, Rolando, Christoph und der Altmeister Jo, der heute die 0 festhielt. Die Aufstellung: Johannes – Bojan, Marcus, Carsten – Paul, Peter, Kiesi, Mark, Jens (Wacki) – Andre (Frenzinger), Piso

Komplimente gab’s auch vom Gegner: a) Ihr seid ja alle Anfang 30 – das freut die Offensivabteilung

b) Der Reiner (blond, Mittelfeld, Mitte 40, frisch nach Krefeld gezogen) will in 2 Wochen mal mit uns trainieren, weil er das Team so klasse fand – wenn das kein Kompliment ist !!!

Der März hat also so gut begonnen wie der Februar aufgehört hat, es sieht so aus als hätten wir endlich die weltbeste Besetzung der Hinsbecker Alten Herren und das passende 3-5-2 Spielsystem

02.03.2013 Leutherheide - Hinsbeck 2:5

Auf einen mittlerweile ungewohnten Aschenplatz, spulten die Hinsbecker erneut ihr Pensum vom vergangenen Wochenende runter. Einsatz, Wille, Konzentration und wieder eine Vielzahl von Toren bestimmten das Spiel der Rhenanen.

Nach gut 30 Minuten stand es 3-0 für Hinsbeck. Durch einen wieder einmal stark aufspielenden Frank "Piso" Fretz der mit einem Doppelpack traf, fügte sich in dieser noch jungen Saison zum erstenmal mit einem Tor zum 3-0, Sturmpartner André Mürmanns ein. Leider kam vor der Halbzeit ein kleiner Bruch ins Spiel und Leutherheide zum Anschluss (3-2).

Die zweite Halbzeit lief dann aus Sicht der Hinsbecker aber wieder optimal. So trafen noch Spielertrainer Frank Jacobs per Foulelfmeter und der für den verletzten Spieler Friedhelm Nysen eingewechselte Christian Frenzen ( Tor Nr.4!), zum 5-2 Endstand. Für die dritte Halbzeit mit einem leckeren Buffett, bedanken wir uns bei dem Gastgeber Leutherheide!

Das nächste Heimspiel wird gegen Kevelaer ausgetragen.

23.02.2013 Herongen - Hinsbeck 4:7

Zum ersten Mal wurden die Heronger Fußballer in Hinsbeck begrüßt. Da in Hinsbeck Gastfreundschaft groß geschrieben wird, wurden die Heronger nicht nur zu vier schönen Toren eingeladen, sondern auch zu spanischem Buffet (Sponsor: Geburtstagskind Jo Bommes).

Hinzu bekamen als Spielerergänzung Stefan Schepers und Stefan Sobek für das zentrale Mittelfeld. Dies hätte auch beinahe zum Sieg gereicht, denn die 4-4-2 Aufstellung der Hinsbecker auf dem harten Kunstrasenplatz kam in der ersten Halbzeit nicht richtig in die Gänge, da der Ball schwierig zu kontrollieren war und zu wenig Spieler in Ballnähe waren. Der 1:3 – Rückstand war auf die gute Chancenauswertung der Heronger zurückzuführen. Da musste der Pausentee herhalten und die überfällige Umstellung auf ein 3-5-2 System.

Dann gab’s aber tiki taka in der Höhenluft: Das Mittelfeld mit Mark Kästner über rechts, Friedhelm, Kiesi und Frank im Zentrum sowie Lars über links wirbelte endlich richtig im Direktpass umher. Klein und wendig, schnell und in den Fuß, so muss man ja auch mit viel Bewegung spielen und endlich war auch die Überzahl da. Der eingewechselte Christian Frenzen sorgte mit 3 sehenswerten Toren genau wie Friedhelm mit 2 Toren und Piso mit seinem 2. Tor dafür dass ein fantastischer Saisonauftakt gelingen konnte.

Die Abwehrreihe mit Andi im Tor (Christoph 2. Halbzeit), Gebutstagskind Jens (1.), Schnippi, Peter (1.), Bojan (2.) und Marcus sei noch kompletterweise erwähnt, genau wie der gute Andre, der dieses Spiel leider einmal leer ausging. Die Gäste versprachen im Rückspiel, „mindestens den Grill anzuschmeißen“. Insofern freuen wir uns auf einen ebenbürtigen Gegner im Rückspiel.

05.01.2013 Jahreshauptversammlung der AH

Peter Heyer zum Ehrenspielführer ernannt

Die diese jährige Jahreshauptversammlung der AH aus Hinsbeck fand am 05. Januar 2013 im Vereinsheim statt.

Der Einladung des Obmannes Didi Schoop folgten etwa 40 Mitglieder.

Nach der offiziellen Begrüßung von Didi gedachte man des zuletzt verstorbenen Mitgliedes Egon Haase.

Anschließend folgte ein Rückblick auf eine tolle Saison 2012. Insgesamt bestritt man 27 Spiele von denen 16 gewonnen, 7 Remis gespielt und 4 Spiele verloren gingen. Beim VoBa Cup belegte die AH den zweiten Platz und beim eigenen Turnier wurde die Mannschaft mit dem Siegerpodest belohnt.

Dem Platwartehepaar Hidalgo wurde für eine sehr gute Zusammenarbeit mit der AH gedankt.

Neuaufnahmen gab es in diesem Jahr gleich sechs.

Lars Kluskens, Marc Hegger, Paul Dubienski, Stephan Schepers und Ansgar Haase wurden einstimmig als Alte Herren Mitglieder bestätigt. Herzlichen Glückwunsch.

Rainer Derendorf (als Versammlungsleiter gewählt) dankte dem Vorstand für die gute Arbeit und entlastete ihn sogleich.

Wiederwahl hieß es dann für folgende Ämter:

1. Obmann: Didi Schoop seit 25 Jahren

2. Finanzverwalter: Rolf Kudziella

3. Spielplangestalter: Thorsten Schnock

4. Spielführer: Frank Jacobs

5. Betreuer: Jens Hoerschkes & Christian Frenzen(3.Spielführer)

6. Pressewart: Marcus Stobbe und Christoph Bertram (Internet)

7. Festausschuss: Thomas Gelsz, Marc Kästner, Bojan Hribljan, Thorsten Schnock und Peter Heyer.

Das Amt des 2. Spielführers wird durch Christian Kieselmann und das Amt des Kassenprüfers wird durch Bojan Hribljan neu bekleidet.

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Trainer, Betreuer und Spielführer wurde Peter Heyer zum Ehrenspielführer ernannt. Hierzu die herzlichsten Glückwünsche.