SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.


13.12.2014 Maasbree - Hinsbeck 4:2

Zum Saisonabschluss ging es nochmal zu unseren Freunden nach Maasbree.

Wie im Vorjahr waren wir auf die schnellen Stürmer gewappnet, dennoch konnte Maasbree auf 3-1 Mitte der zweiten Halbzeit erhöhen! Dank dem "Tippkick" Tor von Frank Fretz (zum 1-1) und den tollen Paraden von Johannes Bommes blieben wir im Spiel!

Als Dominik Bertram zum 2-3 verkürzte keimte Hoffnung. Doch nun überschlugen sich die Ereignisse. Nach ganz viel "Verwirrungen" durch Peter Kochs, führten wir einen Einwurf schnell aus. Mark Kästner legte auf Frank Fretz auf, der zum 3-3 vollendete. Das ist das eine Ende des Spiels!

Das andere war, dass der Schiedsrichter den Einwurf vorm 3-3 wiederholen ließ, weil er ihn noch nicht "freigegeben" hatte! Naja jeder so wie er meint! Konter, Tor für für Maasbree 4-2! Hatten wir dadurch schlechte Laune? Nein!

Runde Sache! Wir bekamen zwei "Frikandel" Platten und zwei Runden "Amstel". Spielte da etwa eine Runde schlechtes Gewissen mit? Egal!

Es war wieder ein schöner Abschluss des Jahres. Maasbree ist immer eine Reise wert!

06.12.2014 Hinsbeck - Broekhuysen 2:2

Eine für Altherren-Spiele spielerisch hochklassige und temporeiche Partie entwickelte sich am gestrigen Samstag. Die Kempen-Connection machte viel Druck und von daher war es völlig verdient, dass Paul Dubienski einen 20 Meter Schuss oben links in den Winkel setzte.

Der Gast operierte mit druckvollem Pressing. Die relativ junge Mannschaft setzte uns bis zum Ende mit Riesenkondition unter Druck, wir konnten uns aber zu Beginn der zweiten Halbzeit mit spielerischen Mitteln befreien. So kam es zu einem Konter zum 1:1, als der Gast über unsere linke Abwehrseite durchbrach, die Innenverteidung zu viel auf den Ball schaute und einer der freien Gegenspieler unhaltbar für Christoph Bertram einschoss.

Christoph machte übrigens ein super Spiel im Tor, war schnell unten in den Ecken und hielt auch unglaublich viele Bälle fest; hier mal ein Riesenkompliment für Dich.

Als Paul in die Mitte flankte, lief Mark Kästner von der rechten Seite ein und köpfte super in die lange Ecke, 2:1! Da unsere Kondition nachließ und die Kempen-Connection ausgewechselt war, wurden die Löcher im Mittelfeld zu groß. Wir gewannen zwar die meisten Duelle im Abwehrbereich, aber der Gegner konnte doch häufiger in hohem Tempo vor das Tor kommen und die spielerische Entlastung in der Offensive fehlte. So kam es über die gleiche Abwehrseite zum 2:2, was auch dem Spielverlauf gegen einen sehr fairen Gegner entsprach.

Die Mannschaft: Christoph Bertram, Jens Hoerschkes, Thorsten Schnock, Marcus Stobbe, Frank Jacobs , Bojan Hribljan, Peter Horster, Mark Kästner, Peter Kochs, Paul Dubienski, Marcel Saleh-Zaki, Mario Kiell, Jürgen Maywald, Frank Fretz

Am Abend bei der Weihnachtsfeier verdoppelte sich die Mannschaft und Mr. Kästner Junior legte ein paar schöne Scheiben auf. Die von Paul mitgebrachte Foto Box entwickelte sich zum Renner, wie Ihr unten sehen könnt! Ein alles in allem sehr gelungener Spieltag. ;-)

 
 

22.11.2014 Hinsbeck - Süchteln 2:1

Nach zuletzt dem zuletzt glücklosen Auftreten der AH Hinsbeck gelang nach drei sieglosen Spielen mal wieder ein Sieg. Mit dem ASV Süchteln kam ein spielstarker Gegner an die Hinsbecker Anfield Road. Über die gesamte Zeit entwickelte sich ein hohes Tempo auf beiden Seiten. Nach zwei guten Chancen unserer Gäste konnte Stefan Sobek unsere erste Chance mit einem strammen Schuss ins lange Eck zum 1-0 verwandeln.

Süchteln ließ sich davon nicht beeindrucken und stieß immer wieder gefährlich vor unser Tor. Spätestens hier war beim umsichtigen Torwart Roland Neumann Schluss. Mitte der ersten Halbzeit erhöhte Frank Fretz mit einem Lupfer von der Strafraumgrenze zum 2-0 für Hinsbeck. Allerdings kam es diesmal nicht zum gewohnten "Spaziergang". Denn fast im Gegenzug erzielte Süchteln mit einem raffiniert angeschnittenen Freistoß den 1-2 Anschlusstreffer. So blieb es auch zur Pause. Und so blieb es auch bis zum Ende.

Denn weder der ASV noch die Rhenanen konnten beste Gelegenheiten zum Torerfolg nutzen. Dabei scheiterte Mario Kiell am Aluminium und am Schiedsrichter (Abseits oder nicht!?) und Jens Hoerschkes am Außennetz. Auch der Süchtelner Torwart (bis letzte Saison noch im Lötscher Tor) hatte was gegen weitere Tore von uns.

Auf der anderen Seite vereitelte unsere, durch Jürgen Maywald, gut organisierte Abwehr den Torerfolg der Süchtelner Gäste. Durch hohen Laufaufwand verdienten die Rhenanen sich am Ende den Sieg. Ein "Unentschieden" wäre vielleicht gerechter gewesen für einen respektablen und sehr fairen Gegner aus Süchteln.

15.11.2014 Hinsbeck - Kempen 2:3

Hinsbeck 2, Kempen 3 ...wie wir solche Niederlagen hassen!

Also sachlich korrekt: 2:3 Niederlage Spiel: gegen Ende sehr laut und voller Adrenalin dazwischen schöne Kombinationen.

Für Hinsbeck:Christoph Bertram, Peter Horster, Jens Hoerschkes, Thorste Schnock, Frank Jacobs, Bojan Hribljan, Michael Wackertapp, Peter Kochs, Peter Haberl, Marcus Stobbe, Friedhelm Nysen, Paul Dubienski, Mark Kästner, Jürgen Maywald, Frank Fretz und Mario Kiell.

Die Tore für Hinsbeck erzielten Frank Fretz und Jürgen Maywald. Gute Besserung an Michael Wackertapp, der sich im Zweikampf einen Bänderiss zugezogen hat.

25.10.2014 Hinsbeck - Kempen 3:3

Mit 9 gesunden und 3 angeschlagenen Spielern lieferten wir ein gutes Spiel auf dem Kunstrasen.

3 x liefen wir einem Rückstand hinterher, meist aus selbst gemachten Abwehrfehlern; den Gegenspieler laufen lassen oder einen aufrückenden Mittelfeldspieler beim Konter übersehen oder extraschlau, man produziert auch noch Eigentore. Dazwischen gab es schöne Kombinationen und wir haben auch das Spiel dominiert. Schöne Tore durch Peter Kochs, Mark Kästner und Frank Fretz. Schade war, dass wir alle am Ende ziemlich auf waren, ein wenig Entlassung durch die junge Bande hätte uns ziemlich gut getan.

Das Team: Christoph Bertram, Jens Hoerschkes, Marcus Stobbe, Torsten Schnock, Mark Kästner, Frank Fretz, Peter Kochs, Jürgen Maywald, Paul Dubienski ,Frank Fretz, Christian Frenzen und Johannes Bommes . Schiedsrichter Manfred Lipsch hätte durchaus auch 2 Elfer für uns pfeifen können.

Ein wenig nervig waren die Diskussionen auf dem Sportplatz und das Verhalten unter Adrenalin. Wir sollten uns mal darüber austauschen, wer was auf dem Platz zu sagen hat und wann man besser schweige sollte. Allen die da waren, ein großes Danke schön, wieder einen Punkt gewonnen und jetzt 98 Tore geschossen - Ihr wisst was das heißt für den übernächsten Torschützen!

18.10.2014 Schaag - Hinsbeck 2:2

Ein gerechtes 2:2 auf hohem Niveau.

Das Team schaffte Ausgleich und Führung durch Christian Kieselmann und Jürgen Maywald.

Gute Mannschaftsleistung. Die Abstimmung und Konsequenz vor dem Tor hätte besser sein können, aber alle sitzen zufrieden bei Würstchen und Bier.

11.10.2014 Hinsbeck - Viersen Rahser 7:1

Da die Gäste mutig mit 7 Leuten angereist waren, haben wir uns auf ein Spiel 9 gegen 9 auf Kunstrasen geeinigt, wobei ein Tor am 16er stand.

Das war sehr ungewohnt, da wir im 3-4-1 spielten mit Roland Neumann im Tor (2. Halbzeit Christoph Bertram), mit der Kette Michael Wackertapp, Frank Jacobs und Christoph Bertram davor Jürgen Maywald, Stefan Sobeck, Marcus Stobbe und Peter Kochs. Im Sturm spielte Frank Fretz.

Ein besonderer Dank gilt Peter Horster, Thorsten Schnock, Christian Frenzen und Frank Fretz die den Gegner komplettierten. Thorsten Schnock zeigte dabei überraschend besondere Sturmqualitäten.

Nach 20 Minuten brach langsam der Damm, der Gegner zog sich zu weit zurück und mit Fernschüssen und Abprallern kam es zu 5 Toren in der ersten Hälfte(Frank Fretz, Marcus Stobbe und Stefan Sobeck (3)), wobei das Kopfballtorpedo aus 10 Metern von Stefan besonderer Erwähnung bedarf.

In Halbzeit 2 hatten Johannes Bommes und Roland Neumann ihre Einsätze im Feld und beide boten eine erstklassige Leistung, reihten sich in den Spielfluss ein. Nach Jürgen Maywald´s 6:0 auf eine schöne Flanke von links (Spielzug mit Frank F. und Peter K.) krönte Roland N. seinen temporeichen Einsatz mit einem trockenen Außenristschuss aus 15 Metern - Respekt, nichts verlernt! Das gilt auch für Piso, der den folgenden Anstoß direkt von der Mittellinie im Winkel oben rechts versenkte - ein Mordsschuss - und insgesamt ein Mordsspass!!!

04.10.2014 Hinsbeck - Oedt 7:1

Souveräner Sieg

Am Anfang mussten wir noch schauen wie sich das Mittelfeld verteilt, aber dann haben wir wie die Profis gespielt: hin und her und vor und zurück.

Jürgen Maywald nach Pressing zum 1:0. Mark Kästner lag quer in der Luft zum 2:0 aus 15 Metern, ein sehr schöner Rechtsschuss. Danach spielten wir mal 10 Minuten wo der Ball sofort nach der Eroberung wieder verloren ging und kassierten das Gegentor zum 2:1. Beruhigend dann der Ausbau der Führung zum 4:1 durch Christian Kieselmann und Frank Fretz. Die Gäste waren dann schon recht demotiviert, das Wetter mit seinen 20 Grad und Sonnenschein hat uns echt geschlaucht.

Die Tore in Halbzeit 2 erzielten: Frank Fretz, Christian Kieselmann und Marcus Stobbe.

Bleibt noch zu erwähnen das unser Torwart Christoph Bertram einen Elfmeter gehalten hat. Gut er hat ihn teils mitverschuldet, aber wenn Marcus Stobbe den Ball nicht mit der Hand mitgenommen hätte, wäre es gar nicht so weit gekommen.       :-X:-D;-)

27.09.2014 Kaldenkirchen I - Hinsbeck 2:3

Im Revierderby ging es heute gegen TSV Kaldenkirchen I

Zunächst sah es nach zwei guten Möglichkeiten in der ersten Halbzeit nach einem Sieg für Hinsbeck aus. Doch dann passierte das was wir gar nicht gebrauchen können. Unruhe beherrschte das Hinsbecker Spiel und ließ schnell zwei Tore für Kaldenkirchen folgen. Alle Versuche von Thorsten Schnock Unruhe wieder aus dem Spiel zu nehmen schlugen in der ersten Halbzeit fehl.

Erst in der zweiten Halbzeit sollte das neue System (nur ein Stürmer) greifen. Die Laufintensität nahm bei Hinsbeck deutlich zu. Kaldenkirchen konnte dem nicht mehr folgen. Mark Kästner krönte seine gute Leistung (der war überall zu finden - hinten, links, vorne und rechts) mit dem 1:2. Friedhelm Nysen erzielte das 2:2. Unruhe war nun komplett aus dem Spiel genommen und Rhenania dominierte nach belieben.

Es hätte nun ein Schützenfest werden können, aber nur noch Mark's Kullertor zum 3-2 sollte den Sieg bringen. Auf der anderen Seite pflückte unser Leihtorwart vom Hinterm Berg fast jede Flanke souverän runter.

Rundherum ein sehr verdienter Sieg - Endlich!

20.09.2014 Hinsbeck - Lötsch 11:0

Endlich wieder Fußball.

Nach vielen Absagen und ein wenig austoben auf Malle wurde heute wieder Fußball gespielt. Als Gast kam heute Concordia Lötsch nach Hinsbeck.

Mit einem Rekordverdächtigen 11:0 wurde Concordia wieder nach Hause geschickt.

Einen Dank an Bojan Hribljan der als Linksverteidiger beim Gegner beim Gegner aushalf .

Einen super Tage erwischte heute unser Mark Kästner viele Tore vorbereitet und selber auch noch ein geschossen. Haste dir verdient Mark. 

Die Tore in der ersten Halbzeit (5:0) durch Christian Frenzen, Jens Hoerschkes und Frank Fretz mit einem Lupenreinen Hattrick.

In der 2. Halbzeit wurde weiterhin mit offensiver Variante, Pressing und Positionswechseln agiert. Konsequent aber nur die ersten 20 min der zweiten Halbzeit danach setzte bei einigen der Lulli ein. Männer´s es ist völlig egal wer die Tore macht. Man gewinnt immer noch als Team.

Die Tore in Halbzeit zwei (6:0) erzielten:

Jens Hoerschkes, Marcus Stobbe (2), Mark Kästner, Ansgar Haase und Mario Kiell.

Dazu Christoph Bertram als Torwart, Thorsten Schnock als vorausschauender Libero, Frank Jacobs als Aufbau- Spieler und Christian Heymann für Peter Horster.

Die Löscher stets fair und wir mit einem sehr schönen Spielsystem. Schade das Lötsch so schnell weg war. Normalerweise trinken wir doch immer eine Runde Jungs oder??? 

13.09.2014 Tennisturnier der AH

Fußballer an der gelben Filzkugel

Rekordbeteiligung und strahlender Sonnenschein bei den 9. Rhenania Open 2014.

Da staunten die Verantwortlichen des Tennis Club Hinsbeck nicht schlecht:

Die Leistungen der Fußballer von Rhenania Hinsbeck an der ungewohnten, gelben Filzkugel konnten sich auch in diesem Jahr wirklich sehen lassen. HTC-Vorsitzender Paul Fischer, der auch die Siegerehrung des beliebten Turnieres leitete, brachte es auf den Punkt: „Da habe ich heute einige vielversprechende Talente gesehen, gerade auch bei den Damen. Unser Verein bietet Neueinsteigern momentan attraktive Angebote“. Die Turnierleiter Peter Heyer und Johannes Bommes konnten sich über eine Rekordbeteiligung von 32 Spielerinnen und Spielern sowie bestes Wetter freuen. Immerhin sieben Damen beteiligten sich an dem Tennisturnier, welches im Doppelmodus ausgetragen wurde. Natürlich stand dabei der Spaß am Spiel im Vordergrund. Im Finale setzte sich schließlich das Gespann Konrad Hähnel/Stefan Schepers gegen das Duo Jürgen Maywald/Ruth Herzog durch und erhielt den Wanderpokal sowie Ehrenpreise. Dritter wurden Marko Hamann und Janosch Dehrendorf. Dass die Rhenanen anschließend im Tennisvereinsheim noch ordentlich feierten, versteht sich von selbst.

28.06.2014 Internationales AH Turnier in Hinsbeck

Gute Gastgeber.

Durch 4 Siege (gegen Panningen 2:0, Kempen 2:1, Lüllingen 1:0 , Baarlo 1:0), ein Unentschieden (0:0 gegen Schaag) und eine Niederlage (der Mittelstürmer war wieder zu gut für uns) gegen Venlo (0:1) wurden wir 2ter Sieger und das mit ausschließlich Spielern der älteren Generation und ohne dass wir groß wechseln konnten - so fühlen sich allerdings auch gerade meine Knochen an ... :-X

Peter Heyer hielt eine wirkliche klasse Rede bei der Siegerehrung und auch der Abend mit WM, DJ Roland war klasse.

21.06.2014 Viersen-Rahser - Hinsbeck 3:2

Ich frage mich im Moment was mit uns los ist?

Die erste Halbzeit verschlafen wir komplett und lassen uns die Netze reinzimmern.

Die zweite Halbzeit ist deutlich gesteigert, aber wir schaffen es nicht die Tore zu schießen. Naja was soll´s. Schwamm drüber auf zum nächsten Spiel.

Die Tore für Hinsbeck: Christian Frenzen, Dominik Bertram.

Ja, ja so stehn wir da...   .

18.06.2014 Hinsbeck - Lüllingen 6:6

Kein gutes Spiel der Hinsbecker Mannschaft in Halbzeit eins. Die zweite eine deutliche Steigerung.

Die Tore für Hinsbeck:

Frank "Piso" Fretz (2), Tim Weyers (2), Friedhelm Nysen, Matthias Pasch.

28.05.2014 Hinsbeck - Kaldenkirchen 4:2

Kaki spielte aggressives Pressing in der ersten Halbzeit mit viel läuferischem Einsatz. Nach Dortmunder Vorbild wurde der Schneid abgekauft und zudem fehle uns Hinsbeckern die Laufbereitschaft.

In der Pause stellte Frank auf ein 3-5-2 um und das ist unser Erfolgssystem: Mit 2 echten 6ern wie Christian und Frank wurde das Spiel super angekurbelt.

Die 5 neu eingewechselten wirbelten rum vor allem Mario mit 2 Toren, Peter Haberl über Links und Mark über rechts. Piso und Friedhelm waren ebenfalls erfolgreich.

Es spielten: alle außer Tim, Pedro, Carsten, Michael W., Peter Horster. Nachher wurde von Fredi und Reinhard lecker gegrillt und noch das ein oder andere Kaltgetränk verspeist - ein toller Übergang zum Vatertag

24.05.2014 Mönchengladbach/Hardt - Hinsbeck 2:4

4:2 Sieg beim SC Hardt.

Gemischte Gefühle beim Auswärtsspiel: es ging immer rauf und runter, sehr unruhig, der Gegner unangenehm durchaus ein Tick härter.

Nach dem Spiel gab es Würstchen und ein lecker Ründchen von unserem Gegner.

Danke auch an Christians Einstandsrunde.

Die anderen Tore durch Piso (2) und Stefan Sobek.

Lustiges Gegentor, als Torwart Schnippi mal einfach unter der Flanke durchlief...

Es spielten: Thorsten, Jürgen, Bojan, Marcus, Peter H., Matthias, Friedhelm, Peter Haberl, Peter K., Mark, Frank F., Christian H. und Jens als Trainer.

26.04.2014 Kempen - Hinsbeck 4:5

Bier Ole, das war das Motto: ein Fünf-Liter-Fass vom Gegner, eins brachte Pedro mit, ein Kasten Veltins von Mark zu Ehren seines Heimspiels;

so war die Aufstellung: Christoph - Jens, Totti, Marcus, Peter Horster - Peter Haberl, Mark, Pedro, Paul, - Schnippi und Piso.

Zur Halbzeit eine beruhigende Führung durch ein 30 Meter Traumtor von Jens in den Winkel, ein Hammerschuss!!!! , einen Flachschuss von Schnippi aus 6 Metern in die rechte Ecke, nachdem sich Mark mühevoll gegen 4 Leute durchgesetzt hat sowie ein 16 Meter Schuss von Peter Haberl mit links in die kurze Ecke.

Das Peter es auch mit rechts kann, bewies er auch 5 Minuten nach Anstoß (Pisos 2. Ballberührung). Das es dann noch zu 4 Toren durch Kempen kann, war sicherlich darauf zurückzuführen, dass mehrere Abwehrspieler mit nach vorne kamen und die 6er Position nicht mehr so konsequent ausgefüllt wurde. Auch Marcus war bei den Gegentoren nicht hinter der Abwehr, so dass es zu 1 zu 1 Situationen kam bzw. Jens Versuche die Stürmer ins Abseits zu stellen nicht von Erfolg gekrönt waren. Die Mittelfeldspieler kamen nicht ausreichend entgegen und so vermochten wir den Ball nicht mehr in unseren eigenen Reihen zu halten: Von gefühlt 70% in der ersten Halbzeit zu ca. 40% in der zweiten Halbzeit. Aber Piso verschaffte sich mit einer Körperbewegung gegen die Laufrichtung des Abwehrspielers 1 Meter Freiraum und hämmerte den ball aus 16 Metern oben links in die Ecke.

Also 5:4 puhh, das galt es zu betrinken und das machten wir auch.

12.04.2014 Hinsbeck - Schaag 10:2

Zum Spiel schreibe ich nicht viel. Unser Dank gilt den Schaager Kameraden. SuS wollte eigentlich gar nicht antreten da sie zu wenig Männer hatten. Unser Totti konnte sie dann überzeugen doch noch zu spielen und wir haben halt ausgeholfen und Schaag durchgehalten.

Respekt Schaag und Danke.

In der ersten Halbzeit spielte Marcus Stobbe im Schaager Trikot. Er war auch derjenige der Schaag in Führung köpfte. Darüber reden wir noch Marcus. ;-)

In Halbzeit 2 halfen Jens und Piso aus.

Die Tore für Hinsbeck: Mario Kiell 5, Tim Weyers 2, Peter Kochs, Friedhelm Nysen und Frank Fretz.

05.04.2014 Oedt - Hinsbeck 0:4

Sauber Jungens! 4:0 !!!

Zwei mal Friedhelm Nysen, zwei mal Piso Fretz.

UND...wieder zu Null !!!

Konzentrierter Mannschafstauftritt bei nur 12 Mann. Klasse Männer.

Besonderer Dank an:

Buschi, der in der Halbzeit eigentlich froh war das er runter war (kaputt und Muskelprobleme)

an Paul (der trotz Muskelprobleme im Oberschenkel gespielt hat und

an Marcus der direkt von seiner Arbeit aus Bonn zum Platz kam.

Super Fußball Wetter an der Niers. Danke an alle die mit dabei waren.

29.03.2014 Lötsch - Hinsbeck 0:1

85% Ballbesitz und viel zirkulieren lassen, das war unser Spiel. Schwierig war der letzte Pass in die Spitze, da in der 1. Halbzeit zu wenig über außen gespielt wurde und der Gegner tief hinten drin stand.

Ein besonderes Lob hat der gegnerische Torwart verdient, der locker 20 x gut gehalten hat. In der zweiten Halbzeit hat ihn Mario zu einem Privatduell eingeladen, das zwar 1:6 endete, aber einer war halt drin.

Die Mannschaft: Roland - Peter Hörster, Marcus, Carsten, Peter Kochs, Bojan - Peter Haberl, Friedhelm, Stefan Sobek, Jens - Schnippi, Piso, Mario

Das Wetter war super, der Platz viel zu hart, der Schiri ein wenig gegen uns, die Stimmung auf dem Platz gut, leider Carsten mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel - gute Besserung! - auf zum nächsten Sieg in Oedt

22.03.2014 Hinsbeck - Kaldenkirchen II 6:4

Erst einmal einen schönen Dank an den TSV Kaldenkirchen II. Kurzerhand für Neuwerk und Giesenkirchen eingesprungen. Danke dafür.

So zum Bericht.

Was Peter Heyer mit: "Suuuper, 10 Tore " kommentierte, war für Frank Jacobs Anlass für eine knackige Kabinenansprache: Das Defensivverhalten war schlecht. Obwohl wir durch Frenzinger 1:0 Flachschuss nach schönem Pass von Tim in Führung gegangen waren, war der Spielfluss noch nicht so gut vorhanden. Der Schiedsrichter gab uns eine 5 Minuten Regenschauer-Pause, böse Zungen behaupten auf Antrag von Totti, aber warum nicht. Locker ging es weiter, unser zentrales Mittelfeld mit Tim und Friedhelm wirbelte vorne zentral umher und so kann es auch zu weiteren Toren durch Piso und Friedhelm, aber auch zu Konteranfälligkeiten, weil der Gegner über den sehr guten Linksfuß schnell durch das Mittelfeld kam.

Zudem zeigte Roland einige ungewohnte Schwächen, den nassen Ball auch richtig festzuhalten und so kam es zum Halbzeitstand von 3:2. Ich selbst war froh vom rechten Mittelfeld, wo ich nix reißen konnte, mehr zentral zu spielen. Mit Peter Haber kam jemand, der giftig mit dem gegnerischen Spielmacher umging, aber zufrieden waren wir alle nicht, weil trotz Toren von Stefan Sobek (schön in den Winkel geschlenzt), Tim und Schnippi (mit links über den herausstürzenden Torwart) wir bei Kontern öfter unter Druck standen und weitere 2 Gegentore schlucken mussten. Peter Kochs als Libero musste oft die Leute anweisen, dass er bestimmt etwas heiser wurde und auch ein wenig die Lust verlor. Auch die Tonlage war etwas angespannt, so dass ich persönlich gar keinen Sieg gefühlt habe, als wir vom Platz gingen.

Vielleicht brauchen wir eine defensive Doppel-Sechs, Frank, sag Deinem Daumen, dass Du wieder gebraucht wirst, um das Spiel von dort zu ordnen, davor Tim und Friedhelm, dann hätten wir vielleicht eine gute Balance.

19.03.2014 Lüllingen - Hinsbeck 2:1

Gut gespielt und doch verloren.

Die Reds von der Klus konnten heute das Spiel für sich entscheiden. Zweimal gefährlich vor´s Tor gekommen und eiskalt ausgenutzt. Schade Hinsbeck, aber das Runde muss nunmal ins Eckige. So ist die Regel.

Das Tor für Hinsbeck erzielte Tim Weyers.

15.03.2014 Hinsbeck - Vernum 8:0

Im heutigen Spiel hatten die Rhenanen aus Hinsbeck Grün Weiß Vernum zu Gast.

Eine Mannschaft die im Moment genau vor demselben Problem steht, wie wir es vor Jahren auch hatten: Sie bekommen die Leute oft nicht zusammen und es kommt nichts nach an jüngeren Kickern. Grün Weiß tröstet euch, es wir sich ändern. Ein Kompliment an unseren Gast, trotz des hohen Altersunterschiedes habt ihr alles versucht und seid fair dabei geblieben. Danke schön dafür.

Zum Spiel braucht man eigentlich nicht viel sagen. Mann hat es uns aber auch sehr leicht gemacht. Wir konnten in aller Ruhe unser Spiel aufziehen ohne dabei merklich gestört zu werden. Ein kleines Manko gibt es da aber doch. Es ist oftmals nicht nötig das Spiel offen zu gestalten. Haltet mal eure Positionen, dann spielen wir auch öfters mal zu Null.

Die Tore für Hinsbeck: Friedhelm Nysen (3 ), Schnippi Maywald (3), Piso Fretz und Christian Frenzen jeweils mit 1 Treffer.

Bleibt noch zu erwähnen das Schnippi Maywald im nächsten Spiel wieder als Libero fungiert. Drei Netzte Schnippi das geht gar nicht. :-D:-P

008.03.2014 Hinsbeck - Union Nettetal (Lobberich) 4:1

Immer ein fairer Gegner und eine angenehme Truppe unsere Lobbericher. Ein gern gesehener Gast auf der Leo-Vriens Sportstätte. Auch wenn es diesmal nicht zum Sieg gereicht hat.

Es waren am Start:

Roland Neumann: Wusste immer wann die Bälle an die Latte gehen und hat mit seinen perfekten abwürfen und Abschlägen seinem Vorbild Manuel in den schatten gestellt.

Peter Kochs : ein Zidane der Abwehr nur eleganter.

Thorsten Schnock: der Grund warum der Gegner keine Stange hatte.

Peter Horster: hatte seine Seite im Griff und seine Vorderleute vokal sehr gut gestellt.

Jens Hoerschkes: lauffreudig wie immer und fast noch ein Tor.

Marcus Stobbe: auch als Außen Verteidiger nie die KETTE ab.

Christoph Bertram : ein Mann eine Wand.

Stefan Sobeck: Egal ob sechs acht oder sonst was, es passt.

Mark Kästner: der Mann des Spiels , was für Pässe, mein lieber Scholli.

Matthias Pasch: ein gelungener Einstand egal ob vorne oder links.

Tim Weyers: wollte nach einem 15 Kilometerlauf noch eben aufn Platz auslaufen und trat so im vorbeilaufen den ball zum 3:1 ins Netz.

Jürgen Maywald: ja unser Letzermannmittelfedstürmer. Brasilianer halt.

Uli Ferentschik: was für ein Comeback, ich denke sein Gegenspieler hasst ihn.

Friedhelm Nysen: da sag ich nur wie immer: Helm(Hut) ab und Respekt, unser Raul halt...möchte mal gerne wissen was der so im spiel läuft und was wir noch so laufen werden wenn wir mal so a.....ach egal.

Mario Kiell: immer für ‘nen Elfer, Abseits und blutige Knie gut.

Frank Fretz: Robocop hatte bei seinem ersten Tor den Vorteil der elektromechanischen Kniegelenke...so schnell kann sich kein echter Mensch drehen...zum Elfmeter gezwungen

Christian Frenzen: durfte auch noch mitmachen und ist stolz ein teil dieser fantastischen Truppe sein zu dürfen. Nebenbei mal eben den Bericht geschrieben. Danke.

Hinsbeck - Kaldenkirchen I 1:2

Pech im Abschluss und ich denke das selber rumgemeckere hat uns Heute die Niederlage beigebracht.

Schlecht gespielt haben wir nicht und trotzdem war mehr drin. Für die Leute die am Start waren heißt es Danke.

Ihr habt euch nie Aufgegeben und phantastisch gekämpft. Danke.

15.02.2014 Hinsbeck - Leuth 8:0

Mit einem fantastischen Kombinationsspiel wurde eine Leuther Mannschaft auseinander genommen.

Hinten stand die Abwehr sicher mit Roland im Tor, Bojan, Totti (Peter Horster), Marcus (Jürgen M.) und Peter Haberl, der sich sowohl um "Mücke" kümmerte, als sich auch immer wieder ins Angriffsspiel einschaltete und für Überzahl sorgte.

Im Mittelfeld sorgten Tim (2) und Mark (2) mit Fernschüssen für eine 4:0 Halbzeit-Führung. In der zweiten Halbzeit unterstützten Christian F. und Mario K. den Angriffswirbel.

Jene kam wiederholt über Außen und so sorgten Piso (2), Mario und Friedhelm für den 8:0 Endstand.

08.02.2014 Mannschaftsabend

Es musste irgendwann so kommen!!!

Wie es viele Spieler noch aus ihrer Zeit vom Stamm her kannten wurde nun der Bowlingabend in Grefrath auch in der AH-Abteilung eingeführt.

Nachdem man sich auf einen Termin geeinigt hatte hofften die Organisatoren auf regen Zuspruch. Es war wieder einmal unglaublich:29 Zusagen, davon leider 3 kurzfristige Absagen...doch spontan 2 Gastbowler aus dem Stamm plus Mario als Neuzugang!!!

Das übertraf mal wieder alle Erwartungen und zeigt dass es im Augenblick innerhalb der Truppe wirklich richtig gut passt.

Dank an alle!!!

Bis auf den Bahnen Wechsel nach der ersten Runde (lach) klappte alles hervoragend, die isotonischen Getränke flossen in Strömen. Zwei Stunden gehen schnell vorüber, doch da der Zufall ein Hinsbecker ist hatte er genau an diesem Abend im La Cave nebenan eine Party geschaltet mit Musik aus den 80 und 90zigern!!! Also wurden die Bowlingschuhe aus, und die Tanzschuhe angezogen und ab ging es! Was die jungen Burschen der Alten Herren da noch zauberten zollt dem Schreiber Respekt!!!

Da dieser aber auf Grund seines Alters nicht mehr mithalten konnte und dann auch noch den Durchblick verlor endet hier dieser Bericht. :-D

Es war ein toller Abend der nach Wiederholung schreit!!!...und ich glaube der Vergnügunsausschuss arbeitet auch schon dran...

Danke an Christian Frenzen

01.02.2014 Hinsbeck - Kevelaer 1:2

Wie soll man das heutige Spiel beschreiben?

Halbzeit 1 haben wir nicht schlecht gespielt, aber die Chancen halt nicht genutzt und es kam wie es kommen musste ein Konter gegen einen starken Gegner aus Kevelaer und der Ball zappelte im Netz. Halbzeit 0:1.

Die zweite Halbzeit waren wir meiner Meinung nach die bessere Mannschaft, doch der letzte Pass und auch ein wenig Glück hat heute einfach gefehlt. Ein Konter und ein Torwartfehler brachte dann das 2:0 für Kevelaer. Wie man aber die Hinsbecker Rhenanen kennt, war von aufgeben nicht die Rede. Jetzt erst recht hieß das Motto und es wurde nur noch nach vorne gespielt. Der Ehrentreffer durch Frank Fretz war da mehr als gerecht.

Hut ab Männer, ihr habt in meinen Augen super gespielt.

Gratulation auch an den Torwart von Kevelaer. Er hat so manches Ding gehalten.

24.01.2014 Hallenturnier in Niederkrüchten

Hallenturnier in Niederkrüchten...Dritter Platz

Endlich mal ein Turnier jeder gegen jeden dachten sich die Rhenanen ohne neun Meter schießen.

Mit einer Truppe die nicht gerade unbedingt geeignet war um technisch versiertes Hallen- Kurzpasspiel aufzuziehen traten wir in Niederkrüchten an. Doch genau das was die Rhenania ausmacht trat wieder zu Tage...eine geschlossene Mannschaftseinstellung.

Im ersten Spiel gelang gegen den PSV(Sieger vor zwei Jahren) ein 1:1, man hätte auch auf Grund der Chancen in den letzten drei Minuten durchaus gewinnen können.

Nun kam das Spiel gegen den späteren Turniersieger ASV Süchteln. Mit einer wirklich guten Mannschaftsleistung gewann man mit 1:0. Holla die Waldfee, da geht doch was dachte man sich auf einmal und im nächsten Spiel gegen Niederkrüchten drehten wir aber sowas von auf 4:1. Vier Tore durch Marc Hegger. Jetzt waren wir richtig angekommen.

Zwei Spiele, da geht was, dachte man sich aber Pustekuchen. Gegen Elmpt und Amern verlor man jeweils mit 1:0. Es liegt vielleicht daran das wir uns leichter tun gegen Gegner die auch mitspielen. Tja ..und die haben halt nicht mitgespielt. So ist das halt im Fußball! Es war trotz des schmerzhaften Endes ein tolles Turnier und wir hatten wie immer viel Spaß. Einer der besten auf unserer Seite war meiner Meinung nach unser Torwart Roland Neumann.

mfg Frenzinger

04.01.2014 JHV Rhenania Hinsbeck

Die Jahreshauptversammlung der AH aus Hinsbeck begann nach kurzer Begrüßung durch Obmann Didi Schoop, mit einer Trauerminute für unseren zuletzt verstorbenen Kameraden  „Rolf Kudziella“

Das Jahr 2013 haben wir erfolgreich abgeschlossen. In 23 Spielen schossen wir 118 Tore und kassierten 49, macht ein plus von 69.

Im Turnierbereich standen wir 2013 auch nicht so schlecht da. Beim Jubiläumsturnier von SuS Schaag holten wir den 2. Platz, beim Jubiläumsturnier von SC Union Nettetal den 1. Platz, auf unserem eigenen Turnier und dem AH- Turnier in Lüllingen jeweils den 4. Platz.

Torschützenkönig wurde Frank „Piso“ Fretz mit 30 Treffern, dicht gefolgt von unserem Friedhelm Nysen mit 12 Treffern und Tim Weyers mit 11 Treffern.

Neue Posten besetzten: Christian Heyman (als Kassierer), Peter Horster (zweiter Betreuer) und Christian Frenzen (3. Spielführer). Alle anderen wollten ihre Posten nicht aufgeben oder hatten einfach keine Wahl.

Neu im Team der AH sind: Tim Weyers, Christian Heymann, Peter Haberl und Matthias Pasch. Meinen Glückwunsch an die neuen Mitglieder der Alten Herren.

Bedanken möchte ich mich bei Marcus Stobbe und Christian Frenzen ohne euch wären die Berichte auf unserer Homepage und auf Facebook nichts. Danke auch an Thorsten Schnock für deine Mühe mit den ganzen Spielen und dem reibungslosen Ablauf. Einen besonderen Dank an Johannes Bommes und Andre Mürmanns. Johannes hat es 2013 endlich geschafft sein Abschiedsspiel zu spielen. Danke für deine Spiele und danke für deine Einsätze im Jahr 2013. Ich weiß wir können immer auf dich zählen. Danke auch an Andre. Andre hat der Liebe wegen den Verein gewechselt. Viel Erfolg auch in deiner neuen Mannschaft. Aber ihr beide wisst ja:“ Niemals geht man so ganz, irgendwas von euch bleibt hier“ usw.

In diesem Sinne Lieben Gruß

Christoph

04.01.2014 Hallenstadtmeisterschaft 2.Platz

Und täglich grüßt das Murmeltier ... unter diesem Titel läßt sich die AH - Hallenstadtmeisterschaft 2014 gut beschreiben.

Denn wie in fast jedem Jahr (oder Turnier) fanden die Rhenanen am Ende ihren Meister in der Truppe des neuen Stadtmeisters aus Kaldenkirchen. Zunächst sah es aus als ob die Hinsbecker keiner stoppen könnte. Souveräne Siege mit toll herausgespielten Toren waren das Resultat. Die hoch gehandelten TIVler wurden mit 4-2 besiegt. Ehe es glatte Siege gegen harte Leutherheider (2-0), Leuther (3-0) und Dycker (4-1) gab.

Besonders Johannes Bommes im Tor und Tim Weyers als Vorbereiter und Torschütze vom Dienst setzten dem Spiel ihren Stempel auf. Dann kam das letzte Vorrundenspiel gegen Kaki. Nach guten vier Minuten verließen uns alle Geister und wir verloren mit 1-4. Wir hatten schon vorher das Halbfinale gesichert, vielleicht war dies der Grund für den Absturz. Dadurch nahmen wir den schwierigen Weg ins Finale. Denn im Halbfinale wartete Schaag, die in der anderen Gruppe souverän durchmarschiert waren. Mit 3-0 machten wir unser vielleicht bestes Spiel im Turnier. Genau zur rechten Zeit dachten wir. Aber im Finale wartete wieder Kaki (7-1 Sieger gegen Union Nettetal). Und wieder waren wir die bessere Mannschaft. Diesmal die ersten vier, dann die ersten sechs Minuten. Wir wurden mutiger und hatten jede Menge hochkarätiger Chancen zur Führung, die längst verdient war. Doch dann kam es wie es immer kam. Kaki schlug in Person Uli Haas gnadenlos zu. Zunächst das 0-1 dann das 0-2.

Aus - vorbei - wiedermal - Guten Morgen Murmeltier!