SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.



Hinrunde

14.03.2009 VSF Amern - Rhenania Hinsbeck 5:3

Die ersten 10 - 15 Minuten wurden total verschlafen. Somit dominierte Amern das Geschehen und erspielten sich eine Vielzahl von Torchancen. Nach 15 Minuten stand es verdient  4:0 für Amern. Einen höheren Rückstand verhinderte der gut aufgelegte Torwart der Rhenanen Marcel Brunnenkant. Noch vor der Halbzeit erzielte Tobias Arndt durch einen gut vorgetragenen Konter das 4:1.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Hinsbecker das auch sie guten Fußball spielen können. Hinsbeck dominierte jetzt das Geschehen und erspielte  sich jetzt ebenfalls eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen. Nach einem Fehler der Rhenanen im Mittelfeld kam dann Amern zu Ihrer ersten Chance in der zweiten Halbzeit. Was auch prompt zum 5:1 genutzt wurde. Die Hinsbecker ließen sich davon nicht beeindrucken und stürmten weiter.Die vereinzelten Konter der Amerner wurden vom Torwart der Hinsbecker gut pariert.  Eren Can Gökoglan erzielte das 5:2 und einige Minuten später viel durch Philipp Nissen das 5:3. Kurz vor Schluss vergaben die Hinsbecker noch ein paar gute Chancen. Mit ein bisschen mehr Glück hätte es mindestens 5:5 ausgehen können. 

Abgesehen von den ersten 15 Minuten zeigten die Rhenanen insgesamt aber eine gute Leistung.

28.02.2009 SW Elmpt - Rhenania Hinsbeck 15:2

Dieses Spiel schnell abhacken und versuchen, etwas positives draus zu ziehen. Die Elmpter übernahmen sofort das Kommando. Der heute nicht gut aufgelegte Torhüter Marcel Brunnenkant zeigte einige Schwächen im Tor.Nach 5Minuten stand es bereits 4:0 für Elmpt. Vier mal aufs Tor geschossen und alle Bälle zappelten im Netz. Leider waren die Rhenanen auch nur mit 8 Spielern angereist. Zwei starke Spieler fehlten und wurden sehr vermisst. Hinsbeck war geschockt und die Elmpter stürmten weiter. Schnell wurden die Tore zum 9:0 geschossen.So ging es in die Pause.  Anstatt sich aufzugeben, starteten die Rhenanen jetzt richtig durch. Es ging hin und her, jeder hatte seine Chancen. Aber leider hatte der Torhüter einen schlechten Tag, da nutzt auch die beste Mannschaft nichts. Somit fielen dann noch die Treffer zum 14:0. Jetzt war eh alles egal, Hinsbeck warf alles nach vorne. Durch sehr schön vorgetragene Angriffe der Rhenanen kamen sie zu den Anschlußtreffern zum 14:2, durch Felix Künstler und Patrick Hoelter. Den Schlusspunkt setzte dann noch Elmpt mit dem 15:2. Trotz  Niederlage waren einige gute Ansätze bei den Rhenanen zu sehen.

14.02.2009 Rhenania Hinsbeck - Lobberich-Dyck 2:4

Trotz guter Leistung wurde das Spiel unglücklich mit 4:2 verloren.

Erstmal ein Dank an die E2 von Hinsbeck, die der E3 mit zwei Spielern ausgeholfen hat. Von der ersten Sekunde an übernahm die E3 von Hinsbeck das Kommando. Es wurde eine immer größer werdende Spielüberlegenheit der Rhenanen sichtbar,die zu einer Vielzahl von Torchancen führte- leider aber nicht zum hochverdienten Erfolg.Die Lobbericher kamen kaum zu Entlastungsangriffen. Die Rhenanen zeigten einen guten Kombinationsfußball, der nach 15 Minuten zum verdienten 1:0 führte, Torschütze Lukas Köhnen. Das Spiel nahm weiter seinen Lauf. Wie heißt es doch so schön, wer vorne nicht die Tore macht, bekommt irgendwann die Quittung!! Und so war es denn auch. Durch einen gut vorgetragenen Konter erzielte Lobberich das 1:1.Dann ab in die Pause. Anschließend das gleiche Spiel, die Rhenanen stürmten nach vorne, dann das 2:1 für die Rhenanen. Wer glaubte das Spiel sei gelaufen,der irrte. Es fiel das 2:2. Jetzt ging es richtig zur Sache. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Die Hinsbecker versuchten es jetzt mit der Brechstange  und warfen alles nach vorne,was dazu führte, dass die Lobbericher zu hochkarätigen Chancen kamen und den Keeper der Rhenanen zu einigen Glanzparaden zwangen. Mehrmals kam es jetzt dazu, dass die Jungs aus Lobberich ganz alleine vorm Tor auftauchten. Somit hieß das Endergebniss dann auch 4:2 für Lobberich - Dyck. Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen,sondern die Glücklichere. Vielleicht gleicht sich das ja im Laufe der Saison wieder aus, wo wir dann auch mal soviel Glück haben.

16.12.2008 Rhenania Hinsbeck - Thomasstadt Kempen4 1:6

Kempen fand sehr schnell zu ihrem Spiel. Sie erarbeiteten  sich einige hochkarätige Chancen , die aber durch den guten Torhüter Robin Jansen entschärft wurden. Durch einen sehr gut vorgetragenen Angriff der Kempener schossen sie dann das längst überfällige 1:0, was auch der Torhüter nicht verhindern konnte. Bis dahin waren die Kempener überlegen. Durch das 1:0 ging ein Ruck durch die Hinsbecker Mannschaft. Jetzt wurde es eine Begegnung zweier spielerisch starker Mannschaften. Die Hinsbecker erarbeiteten sich jetzt auch einige große Chancen. Plötzlich war die Überlegenheit der Kempener wie weg geblasen. In der Drangphase der Rhenanen schoss dann Tobias Arndt das verdiente 1:1.Nach der Pause ging es hin und her, jeder hatte seine Chancen um das Spiel für sich zu entscheiden. Aber Kempen lies  sich nicht verunsichern und behielt die Ruhe. Durch starkes Kombinationsspiel der Kempener erspielten sie sich wieder mehr Spielanteile. Die Hinsbecker kamen jetzt immer öfter einen Schritt zu spät. Durch das starke vorgetragene Angriffsspiel der Kempener erziehlten sie dann doch schnell die Tore zum 6:1. Wobei ganz klar zu sagen ist, das dieses Ergebniss viel zu hoch ausgefallen ist. Das Ergebniss spiegelt nicht wieder, wie gut die Hinsbecker Jungs über weite Strecken mitgehalten und gekämpft haben.

13.12.2008 VSF Amern - Rhenania Hinsbeck 2:12

Zuerst einmal ist zu sagen das es ein sehr kalter Dezember Samstag war. Die Platzverhältnisse ließen sehr zu wünschen übrig, was aber bestimmt auf jeder Sportplatzanlage so war. Somit war es für jede Mannschaft schwer ein schönes Spiel zu zeigen. Am besten machten das die Jungs von Rhenania Hinsbeck. Die Rhenanen übernahmen von der ersten Sekunde an das Kommando, es vielen auch schnell die Tore zum 5 : 0 . Somit war schnell klar,wer heute das Spiel gewinnen wird. zur Halbzeit stand es 5 : 1. Nach der Pause machten die Rhenanen weiter druck aufs Tor der Amerner. Das Endergebniss lautete 12 : 2 die Tore schossen Tobias Arndt ( 3) Eren Can Gökoglan (2) Philipp Nissen ( 3) Nils Lisges ( 4 )

15.11.2008 Rhenania Hinsbeck - SC Waldniel 5:2

Sehr starke Mannschaftsleistung der E3 aus Hinsbeck.
 
Von der ersten Minute an übernahmen die Rhenanen das Kommando. Durch gute vorgetragene Angriffe erspielten sie sich mehrere Torchancen. Nach fünf Minuten wurde eine dieser Chancen
genutzt und es stand 1:0 durch Tobias Arndt. Der Gegner war kein geringerer als der Zweitplatzierte in der Tabelle. Am Anfang war man etwas überrascht wie die Hinsbecker die
Waldnieler dominierten. Nach gut 10 Minuten zeigten die Waldnieler, warum sie in der Tabelle Platz zwei belegen, was dazu führte das sie das 1:1 schossen. Die Hinsbecker zeigten
sich aber nicht beeindruckt und stürmten weiter aufs Tor der Waldnieler. Die Waldnieler wurden immer mehr in ihre eigene Hälfte gedrückt,durch starkes Angriffsspiel der Rhenanen.
Dadurch ergaben sich hochkarätige Chancen,die dann zum 2:1 und 3:1 führten,durch Tobias Arndt und Nils Lisges. Mit dieser sicheren Führung ging es dann in die Halbzeit. Nach der
Halbzeit das selbe Bild,Hinsbeck stürmte.Waldniel kam nur durch weite Abschläge ihres Torwarts zu gefährlichen Torchancen. Die ein ums andere mal sehr stark von der Abwehr entschärft
wurden. Allerdings muss man sagen,wenn die Waldnieler etwas mehr Glück gehabt hätten,hätte es nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit 3:3 stehen können.
In der 40 Minute fiel dann das Entscheidende 4:1 durch Nils Lisges. Jetzt fingen die Hinsbecker an zu zaubern und man sah wie sie diesen Sieg genossen. In dieser Phase fiel dann
noch das 5:1 durch einem sehr schönen Tor von Eren Can Gökoglan,nach einer schönen Vorlage von Nils Lisges. Die Waldnieler kamen dann noch zum 5:2 und das war dann auch das
Endergebniss.Die Hinsbecker haben an diesem Tag eine überragende Leistung gezeigt.
Wenn die Hinsbecker so weiter machen und die nächsten Spiele genau so gewinnen werden wie an diesem Tag,könnten sie Herbstmeister werden.

25.10.2008 Dülkener FC - Rhenania Hinsbeck 0:23

Kantersieg unserer E3 beim Dülkener FC. Hinsbeck war von der ersten Sekunde an die spielbestimmende Mannschaft. Nach 5 Minuten stand es bereits 6:0 für
Hinsbeck. Nach einem Freundschaftsspiel vor zwei Monaten gewannen die Rhenanen knapp mit 6:4. Deshalb hatte Hinsbeck ein schweres Spiel erwartet. Beim heutigen aufeinander Treffen konnte Dülken keine Sekunde an der damaligen Leistung anknüpfen. Dülken musste allerdings auch auf drei sowie Hinsbeck auf zwei Leistungsträger verzichten. Was sich aber bei den Dülkener mehr bemerkbar machte als bei den Hinsbeckern. Durch die Schwäche der Dülkener wurden die Rhenanen zu keinem Zeitpunkt wirklich gefordert. Aber auch so ein Gegner muss erstmal so dominiert werden wie Hinsbeck es getan hat. Schnell hat man sich dem Niveau des Gegners angepasst und es klappt nichts mehr. Aber die Jungs ließen zu keinem Zeitpunkt nach und waren richtig torhungrig. Was nicht unwichtig war denn die Rhenanen mussten unbedingt etwas für ihr Torverhältniss machen. Zur Halbzeit stand es 15:0 das Endergebniss lautete 23:0. Die Torschützen waren Eren Can Gökoglan (5) Philipp Nissen (2), Nils Lisges (10), Levi van Boeckhold (1) , Felix Künstler (1) , Patrick Hoelter (3), Robin Jansen (1)

25.09.2008 Tura Brüggen - Rhenania Hinsbeck 3:3

Die Hinsbecker waren von der ersten Minute an die Spielbestimmende Mannschaft. Es wurden eine Menge an Torschuss Möglichkeiten erarbeitet. Aber es wollte einfach kein Tor fallen. Der Torwart von der Brüggener  E3 hatte einen guten Tag erwischt. Nach 15 Minuten dann endlich das 1 : 0 für Hinsbeck durch Lukas Schmitz. Wer dachte jetzt sei der Knoten geplatzt wurde eines besseren belehrt. Hinsbeck stürmte und  nach einem Konter der Brüggener erzielten sie das 1:1. So ging es auch in die Halbzeit. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Hinsbeck machte das Spiel.  Hinsbeck erzielte die Treffer zum 2 : 1 und 3 : 1 durch Lukas Schmitz und Silas Bomke. Dann versäumte es die Mannschaft aber noch weitere Treffer zu erzielen. Durch gut vorgetragene Konter der Brüggener wurden die Rhenanen zweimal kalt erwischt und somit stand es auf einmal 3:3. Nach dem  3:3 ergaben sich noch weitere Chancen für Hinsbeck doch noch den Sieg zu schaffen. Aber wie es schon das ganze Spiel über war die Chancen wurden einfach nicht genutzt. Vom Spielverlauf her hätte Hinsbeck klar gewinnen müssen. Hinsbeck hat zwei Punkte verloren. Zudem muss man sagen das drei Spieler der Stammelf nicht dabei waren. Und die Mannschaft so noch nie zusammen gespielt hat.

13.09.2008 Fortuna Dilkrath - Rhenania Hinsbeck 4:5

Es wurde das erwartet schwere Spiel.Anfangs ging es hin und her,jeder versuchte das Spiel an sich zu reißen. Nach einigen Minuten gelang das der E3 aus Hinsbeck. Es fielen dann auch schnell die Tore zum 3 : 0 für die Rhenanen durch Eren Can Gokoglan, Patrick Hoelter und Niels Lisges. Danach lief nichts mehr. Dilkrath kam somit immer besser ins Spiel und verkürzte auf 3:2 zur Halbzeit. Nach einer deutlichen Ansage in der Kabine vom Hinsbecker Trainer waren die Jungs wieder voll bei der Sache. Das mussten sie auch, weil Dilkrath nicht nachließ und kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit den Ausgleich schoss. Jetzt drohte den Rhenanen eine Niederlage. Aber die Jungs stämmten sich mit aller Macht dagegen. Nach einem Konter konnte Nils Lisges das wichtige Tor zum 4:3 erzielen. Jetzt warf Dilkrath alles nach vorne und somit ergaben sich einige Chancen die Dilkrath aber nicht nutzen konnte. Bei einem gut vorgetragenen Angriff der Hinsbecker fiel dann noch das erlösende 5:3 durch Eren Can Gökoglan. Dilkrath kam noch 1 Minute vor Schluß zum 5:4. Diese letzte Minute kam dem Trainer von Hinsbeck wie eine Ewigkeit vor. Ein Kompliment an die ganze Mannschaft die wieder einmal eine starke Leistung zeigte. Besonders gelobt werden muss Felix Künstler der durch seine starke Abwehrleistung die Dilkrather das ein oder andere mal verzweifeln ließ. Die Dilkrather E2 war ein starker Gegner. Danke für dieses spannende Spiel.

06.09.2008 Rhenania Hinsbeck - SG Dülken 12:2

Die Mannschaft machte am Samstag da weiter,wo sie letzte Woche aufgehört hatte. Es wurde schön kombiniert und somit fielen viele schöne Tore.Ein großes Lob an die ganze Mannschaft.Ehrlicherweise muß man auch sagen,das die Jungs von SG Dülken es der E3 aus Hinsbeck leicht machte. Hinsbeck war von der ersten Minute an die spielerisch bessere Mannschaft. Zur Halbzeit stand es 6 : 0 Endergebniss 12 : 2. Die Torschützen von Hinsbeck waren Eren Can Gökoglan (2) ,Nils Lisges (4) ,Tobias Arndt (3), Phillipp Nissen (1), Oliver Himmighöfer (2).Besonders das Tor von Tobias Arndt zum 12:2  war herausragend. Von halb rechter Seite aus und spitzem Winkel 15 Meter Entfernung zog der Junge voll Spann ab und der Ball zappelte unhaltbar für den Torwart im Tor. Ich hoffe die Jumgs können nächste Woche daran anschließen.

30.08.2008 Tura Brüggen - Rhenania Hinsbeck 1:7

Eine starke Mannschaftsleistung zeigte unsere E3 bei ihrem ersten Meisterschaftsspiel
gegen Tura Brüggen.
In der ersten Halbzeit ging es hin und her, beide Mannschaften hatten ihre Torchancen. Dank eines gut aufgelegten Keepers Robin Jansen konnte Brüggen ihre Chancen aber nicht verwerten. Hinsbeck schaffte dies mit zwei schön herausgespielten Toren durch Nils Lisges und Oliver Himmighöffer. Mann merkte schon in der ersten Halbzeit wie die Jungs gewillt waren, schön herausgespielte Tore zu schießen.
In der zweiten Halbzeit legten die Hinsbecker noch eine Schüppe drauf und wurden immer überlegener. Durch schöne Kombinationen  wurden schnell die Tore von Tobias Arndt (2) Patrick Hoelter (1) Nils Lisges (2) und Oliver Himmighöffer zum 7:0 geschossen. Fünf Minuten vor Schluss gelang Brüggen dann noch der verdiente Ehrentreffer.
Man kann der Hinsbecker Mannschaft nur ein großes Lob aussprechen. Sie haben einen schönen Fußball gespielt. Keiner ist besonders hervorzuheben, weil alle eine starke Leistung gezeigt haben.