SC Rhenania Hinsbeck 1919 e.V.



SUS Schaag E2 – Rhenania Hinsbeck E3 8:2

Am Samstagmittag spielten die Hinsbecker E3 gegen den Tabellenführer SUS Schaag. Nachdem die Bergdörfler das Hinspiel mit 11:0 Toren verloren haben, wollten die Jungs zeigen, dass sie im Laufe der Saison doch einiges dazu gelernt hatten und nicht noch einmal gegen Schaag zweistellig verlieren wollten. Die erste  Halbzeit endete  leider mit  5:0 für Schaag, Doch in der zweiten hälfte drehten die Hinsbecker noch mal  auf und konnten direkt nach der Pause durch Moritz Settels auf 5:1 verkürzen. Wenige Minuten später traf abermals Moritz Settels zum 5:2. Zum Schluss konnten die Schaager noch weitere 3 Treffer erzielen. Der Endstand von 8:2 war für die Gäste trotz Niederlage ein voller Erfolg.
Die Trainer, Betreuer, Eltern und mitgereisten Fans bedanken sich bei der Mannschaft für eine schöne Saison 2006/2007. Trotz der vielen Niederlagen hat die Mannschaft sich gefunden und niemals aufgegeben. Wir freuen uns alle  auf die kommende Saison.
Es spielte für Hinsbeck: Yannik Hölter – Martin Heks, Thore Hackstein, Mike Bühler, Marc Greck, Phillip Bäumges – Tim Cleven, André Kuypers – Moritz Settels

Rhenania Hinsbeck E3 - DJK Thomasstadt Kempen E2 1:2

Nach dem die Mannschaft am Donnerstag auf dem Platz nicht präsent war erkannte man sie am Samstag im Spiel gegen die Gäste aus Kempen nicht mehr wieder. Die Kempener hatten einige gute Chancen die der Keeper Yannik Hölter mit Glanzparaden abwerte, oder die Abwehr störte den Gegner so sehr das der Schuss neben das Tor geht. Die beiden Tore der Gäste waren für den Torwart unhaltbar und so gingen die Thomasstädter mit 2:0 in Führung. Doch Hinsbek wollte sich nicht geschlagen geben. Nach dem Mike Bühler von drei Kempenern an gegriffen wurde spielte er den Ball mit der Hacke auf Moritz Settels der dann leichtes Spiel hatte auf 1:2 zu verkürzen. Die Hinsbecker hatten noch einige gute Chancen aber der Ball ging einfach nicht in Netz.
Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter – Martin Heks, Thore Hackstein, Marc Greck, Gregor Meiners – André Kuypers, Mike Bühler, Nils Hansen – Moritz Settels, Tim Cleven

SC Waldniel - Rhenania Hinsbeck E3 7:3

Am Donnerstag spielte die Hinsbecker E3 in einem Nachholspiel gegen de SC Waldniel.
Die Hinsbecker kamen vonBeginn an nicht richtig ins Spiel. In der ersten Hälfte konnten sie sich einige Torchancen herausspielen und auch 3 Treffer erzielen, doch die Gastgeber waren in der 2. Hälfte überlegener und konnten das Spiel mit 7:3 Toren beenden. Die Tore für Hinsbeck erzielte Tim Cleven (2) und Andre´Kuypers (1). Es spielten für Hinsbeck:Phillip Bäumges – Martin Heks, Thore Hackstein, Marc Greck - André Kuypers, Mike Bühler, Nils Hansen – Moritz Settels, Tim Cleven

Fortuna Dilkrath E2 – Rhenania Hinsbeck E3 3:4

Am Samstagmorgen fuhr die Hinsbecker E3 nach Fortuna Dilkrath. Schnell konnten die Hinsbecker das Spiel an sich reißen und führten nach wenigen Minuten mit 1:0 durch einen schnellen Konter durch Mike Bühler und Tim Cleven der den Ball schnell auf die rechte Seite  flankte wo Moritz Settels den Ball im Netz versenkte. Doch auch die Dilkrather ließen nicht locker und konnten 3 Tore erzielen, so dass es zur Halbzeit 3:1 für die Gastgeber stand. Nach der Pause spielten nur noch die Gäste. André Kuypers gab einen langen Pass auf Tim Cleven, er lief alleine auf den Torwart zu und schob den Ball gezielt ins kurze Eck und verkürzte auf 3:2. Sekunden später  konnte Tim Cleven den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Tor des Tages erzielte Moritz Settels der nach einem Freistoss von Martin Heks den Ball mit einem gekonnten Hüftschwung im gegnerischen Tor versenkte und den Endstand von 4:3 erzielte. Das die Gegner keine weiteren Treffer erzielen konnten verdankt man der starken Abwehr, die durch Thore Hackstein, Martin Heks, Marc Greck, Nils Hansen, Phillip Bäumges und natürlich dem Keeper Yannik Hölter besetzt war.
Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter – Thore Hackstein, Martin Heks, Marc Greck, Phillip Bäumges – Mike Bühler, André Kuypers, Nils Hansen - Tim Cleven, Moritz Settels

Rhenania Hinsbeck E3 – TSV Kaldenkirchen E3 2:12

Am Samstag morgen spielte die Spieler geschwächte Hinsbecker E3 gegen den TSV Kaldenkirchen. Die Gäste gingen schnell in Führung  so das es zur Halbzeit 5:0 stand.
Nach der Pause kamen die Hinsbecker mit neuem Mut aus der Kabine. Kaldenkirchen erzielt das 6:0 bevor Tim Cleven nach schönem Zuspiel  von Moritz Settels den Anschlusstreffer zum 6:1 erzielte. Einige Minuten später revanchierte sie Tim Cleven und spielte den Ball über die Abwehr auf Moritz Settels der zum 6:2 verküzte. Da die Hinsbecker ohne Erstazspieler auskommen musste gingen die Kräfte langsam zu Ende.  Die Kaldenkirchener konnten noch weitere Tore erzielen, somitstand es am Ende 12:2 für die Gäste.
Es spielte für Hinsbeck: Yannik Hölter – Martin Heks, Marc Greck, Gregor Meiners – Tim Cleven, Phillip Bäumges – Moritz Settels

Rhenania Hinsbeck E3 – Union Nettetal E3 3:5

Am Samstag hatten die Hinsbecker die Mannschaft von Union Nettetal zu Gast. Die Gäste gingen früh mit 1:0 in Führung, doch die Hinsbecker konnten im Gegensatz zum Hinspiel sehr gut dagegen halten. Tim Cleven sprang nach einem Eckball von André Kuypers höher als der Torwart und ein gegnerischer Abwehrspieler und konnte dadurch mit einem gezielten Kopfball den Ausgleich erzielen. Union Nettetal konterte abermals und erzielten das 1:2. Die Abwehr mit Mike Bühler, Phillip Bäumges, Martin Heks, Nils Hansen und Gregor Meiners hielten die Bälle hervorragend vom Schlussmann Yannik Hölter fern. Kurz vor der Halbzeit konnte auch Moritz Settels sein Können  beweisen und erzielte den Ausgleichstreffer zum 2:2. Nach der Halbzeit ging es genauso weiter wie in der ersten Hälfte. Die Hinsbecker verteidigten ihr Tor. Doch die Gäste erhöhten den  Druck und erzielten das 3:2. Danach waren die Hinsbecker so durcheinander, dass kurz darauf das 4. und 5. Tor für Union viel. Trotzdem konterten die Hinsbecker weiter und Tim Cleven erzielte nach einem Freistoß durch einen schönen Schuss in den rechten Winkel den Endstand von 3:5.
Für Hinsbeck spielte: Yannik Hölter – Martin Heks, Nils Hansen, Gregor Meiners, Phillip Bäumges – Mike Bühler, André Kuypers – Moritz Settels, Tim Cleven

SW Elpmt E3 - Rhenania hinsbeck E3 7:2

Am Samstag musste die E3 von Rhenania Hinsbeck gegen die E3 von  SW Elmpt antreten.Das Regenwetter konnte die Elpmter nicht stoppen. Sie gingen schnell mit 3:0 in Führung.Die Hinsbecker konnten durch einen schnellen Konter von Moritz Settels und André Kuyppers zum 3:1 anknüpfen. Doch die Elmpter waren an diesem Tag die überlegendere Mannschaft und konnten mit 5:1 in die Halbzeit gehen. Nach der Pause übten die Gastgeber weithin druck auf das Hinsbecker Tor und konnten weitere 2 Tore erzielen. Kurz vor dem Abpfiff hebelte Tim Cleven die komplette Abwehr durch einen Heber aus und Moritz Settels erzielte den Anschlusstreffer zum 7:2. Die Hinsbecker auf 2 Spieler durch Krankheit verzichten mussten konnten das Blatt nicht mehr wenden und gingen mit einem 7:2 Endstand vom Platz.

Für Hinsbeck spielte: Yannik Hölter – Nils Hansen, Martin Heks, Mark Greck – André Kuyppers(1), Mike Bühler – Moritz Settels(1) und Tim Cleven

Rhenania Hinsbeck E3 – Dülkener FC 1:11

Am Samstag hatten die Hinsbecker E3 die Mannschaft aus Dülken zu Gast. Die Rhenanen gingen mussten Krankheits bedingt auf zwei Spieler verzischten. Die Dülkener gingen schnell mit 1:0 in Führung. Die Hinsbecker versuchten sich gegen die stürmenden Gäste zustellen konnten diese leider nicht stoppen und so stand es zur Halbzeit schon 6:0.Nach der Halbzeit gingen die Jungs mit neuen Mut ins Spiel und konnten die Dülkener öfters vor dem Tor stoppen und einen Konter spielen, doch das Glück den Ball im Tor zuversenken blieb aus. Die Dülkener waren aber auch weiterhin überlegen und konnten noch weitere 5 Tore erzielen. Zum Schluss konnte Tim Cleven  doch noch einen Ehrentreffer erzielen, nach dem er den Ball,  den er zuvor von  Mike Bühler zu gespielt bekam. 

Es spielte für Hinsbeck: Phillip Bäumges – Martin Heks, Thore Hackstein, Simon Tilch –
Nils Hansen, Andre Kuypers – Mike Bühler, Tim Cleven

Tura Brüggen E3- Rhenania Hinsbeck E3 1:3

Endlich ist es soweit, die Winterpause ist vorbei und es heißt wieder
Samstagmorgens ab zum Sportplatz zur Fussballrückrunde. Die E3-Jugend von Rhenania Hinsbeck musste im ersten Rückrundenspiel in diesem Jahr nach Tura Brüggen. Die Hinsbecker spielten von Anfang an auf das gegnerische Tor, das nach gut 10min durch einen Treffer von Moritz Settels mit dem 1:0 für Rhenania Hinsbeck belohnt wurde. Die Gastgeber aus Brüggen konnten kurz vor der Halbzeit noch den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Nach dem Seitenwechsel traten die Brüggener stärker auf, was die Hinsbecker aber nicht davon abhielt abermals in Führung zugehen durch einen Treffer von Mike Bühler.
Dann spielte sich erstmal wieder alles vor dem Tor der Hinsbecker ab. Der Torwart Phillip Bäumges konnte mit einer starken Parade den Ausgleich verhindern. Auch Thore Hackstein konnte  nach einem Eckstoss auf der Linie retten. Dann drehten die Hinsbecker nochmals das Blatt und erzielten durch einen schnellen Konter das 3:1 Siegtor.
Die Trainer und mitgereisten Fans waren hochzufrieden mit ihrer Mannschaft.

Es spielten für hinsbeck: Phillip Bäumges – Yannik Hoelter, Thore Hackstein, Gregor Meiners – Nils Hansen, André Kuypers – Mike Bühler, Moritz Settels

Erster Hinsbecker E-Jugend Hallencup 2007

Am Samstag fand das erste E-Jugend Hallenturnier des SC Rhenania Hinsbeck in der neuen Mehrzweckhalle in Lobberich statt. Die Hinsbecker traten mit  der E2 und der E3 Mannschaft beim Turnier an. Die E2-Jugend konnte das erste Spiel mit 1:0 für sich entscheiden. Das zweite Spiel gewann die Hinsbecker E2 mit 1:5 und den letzten Sieg in der Vorrunde verdanken die Hinsbecker dem 4 fachen Torschützen Dominik Bertram.
So wurde die Hinsbecker E2 Gruppensieger in der Gruppe A.
Die Hinsbecker E3 die am letzten Sonntag ihr erstes Hallenturnier absolvierten und mit jedem Spiel stärker wurden, konnten an diesem Wochenende an die gleichen Leistungen anknüpfen wie beim ersten Turnier. Beim ersten Spiel gegen Grefrath /Oedt trennten sich die beiden Mannschaften mit 0:0. Im zweiten Spiel gegen die E5 von Union Nettetal mussten die Hinsbecker eine dicke Niederlage hinnehmen, das Spiel endete 6:1 für Union. Im dritten Vorrundenspiel spielten die Hinsbecker gegen SG Boisheim/Dilkrath E3. Das Spiel endete 2:1 für Boisheim/Dilkrath. Erster in der Gruppe B wurde Union Nettetal E5 und mussten so gegen die E2 von Rhenania Hinsbeck antreten. Das Spiel endete 4:2 für Rhenania Hinsbeck die somit den Hinsbecker Hallencup 2007 mit nach Hause nehmen konnten.
Das spannendste Spiel an diesem Tage gab es um Platz 7 und 8.
Bei Anpfiff hätte keiner gedacht das die Hinsbecker das Blatt noch wenden können, die  Jungs von Union Nettetal E3 gingen schnell mit 1:0 in Führung und konnten das 1:0 bis in die letzte Sekunde halten. Eine Sekunde vor Abpfiff konnte Moritz Settels den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Dann konnte die E3 auch noch ihre Nerven beim 9 Meter schießen beweisen, entschieden das Spiel für sich und kamen so auf Platz 7. 

Es spielte für die E3:
Yannik Hölter - Martin Heks, Thore Hackstein, Marc Greck, Nils Hansen – André Kuypers, Mike Bühler, Phillip Bäumges – Tim Cleven, Moritz Settels

Rhenania Hinsbeck : SV Grefrath/Oedt 1:3

Am frühen Samstagmorgen spielte die Hinsbecker E3 im ersten Rückrundenspiel gegen die E2 von Grefrath/Oedt
Die Oedter konnten nach einigen Spielzügen  mit 1:0 in Führung gehen. Doch die Hinsbeck machten es den Gästen schwer den Ball ins Tor zu bringen. Immer wieder wurden die Gegner im Mittelfeld gestoppt und es ging auf das Tor der Gäste, doch auch die Hinsbecker blieben in der Abwehr hängen. Nach einem Konter der Gäste ging man mit 0:2 Toren in Rückstand. Obwohl man wenig später auch noch das 3:0 entgegennehmen musste, ließen die Rhenanen den Kopf nicht hängen und konnten so kurz vor der Pause durch Tim Cleven, der von der Seitenauslinie den Ball direkt unter die Latte unhaltbar für den Torwart im Netz versenkte, das 3:1 erzielen. Nach der Pause kamen die Hinsbecker immer mehr zu ihren Chancen, konnten diese jedoch nicht zu einem Abschluss bringen. Auch für die Gäste blieb die zweite Halbzeit Torlos und so endete das Spiel 3:1 für Grefrath/Oedt.
Die Trainer und Eltern waren trotz der Niederlage zufrieden mit dem Spiel und mit ihren jungen Kickern.
Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter – Martin Heks, Thore Hackstein, Mark Greck – André Kuypers, Mike Bühler, Tim Buscher – Tim Cleven, Moritz Settels

Rhenania Hinsbeck E3 – SuS Schaag E3 0:11

Am Freitagabend spielten die Hinsbecker Rhenania im vorgezogenen Spiel gegen die E3 von SuS Schaag. Die Gäste übernahmen schnell das Spiel und konnten früh  ihre Tore erzielen. Die Hinsbecker konnten jedoch einige Chancen der Schaager abwehren um noch schlimmeres zu verhindern Schaag gab den Hinsbecker keine Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Die einigste Chance für Hinsbeck kam von der Linken Seite von Tim Cleven der einen Weitschuss knapp am Pfosten vorbei  schoss. Die Gäste gewann das Spiel mit 11:0 Toren. Trotz der hohen Niederlage war es ein faires Spiel beider Mannschaften. Die Trainer waren mit der kämpferischen Leistung der Spieler hoch zufrieden.

Es Spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter, Philip Bäumges – Martin Heks, Thore Hackstein, Mark Greck – André Kuypers, Mike Bühler, Luca Hurtz – Tim Cleven, Moritz Settels

Thomasstadt Kempen E2 : Rhenania Hinsbeck E3 6:2

Am Samstag spielten die Hinsbecker E3 in Kempen.
Die Kempener übten von Anfang an Druck auf die Hinsbecker aus und konnten somit schnell mit 1:0 in Führung gehen. Die Abwehr die mit Martin Heks und Thore Hackstein wieder einmal bestens besetzt war, konnten die meisten Angriffe der Kempener abwehren. Trotzdem konnten die Kempener mit 5:0 in die Halbzeit gehen.Nach dem Seitenwechsel kamen auch die Hinsbecker zum Spiel und so konnte Mike Bühler durch ein schönes zusammen Spiel mit Tim Cleven  den Anschlusstreffer zum 5:1 erzielen. Das 5:2 entstand wenige Minuten später auf der rechten Seite als André Kuypers den Ball direkt seinem Mitspieler Moritz Settels in den Lauf spielte und er den Ball im Tor versenkte. Doch auch die Kempener kamen nochmals zum Schuss und konnten auf 6:2 erhöhen.
Es spielte für Hinsbeck: Yannik Hölter – Mark Greck, Martin Heks, Thore Hackstein – André Kuypers, Mike Bühler, Max Skupin – Moritz Settels, Yannik Hellermanns, Tim Cleven

Rh. Hinsbeck E3 – SC Waldniel 4:5

In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel unterlag die Hinsbecker E3 den Waldnielern am Samstag auf eigenem Platz mit 4:5. Das Spiel begann für die Hinsbecker mit einem frühen Tor von Tim Cleven. Schnell konnten die Waldnieler den Anschlusstreffer zum 1:1 erzielen. Doch die Hinsbecker gingen mit einem Treffer von André Kuypers, der einen Eckball direkt im Tor versenkte, wieder in Führung. Aber auch  Waldniel traf wieder zum 2:2. Und so ging es weiter Tim Cleven traf nochmals nach einer Vorlage von André Kuypers  zum 3:2 und Waldniel zum Halbzeitstand von 3:3. In der zweiten Hälfte kämpften beide Mannschaften  weiter und auch hier gingen die Hinsbecker abermals durch einen Treffer von Yannik Hellmann in Führung. Die Abwehr zeichnete sich durch ihren energischen Einsatz aus und auch der Torhüter konnte durch einige Paraden glänzen. Doch in der Schlusssekunde konnten die Waldnieler nach einer Ecke das für die Hinsbecker unglückliche Siegtor zum 5:4 erzielen.
Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter -  Martin Heks, Philip Bäumges, Gregor Meiners, Mark Greck- Yannik Hellmann, André Kuypers - Tim Cleven, Mike Bühler

Rhenania Hinsbeck E3 : Fortuna Dilkrath E2 1:9

Am Samstag spielten die Hinsbecker gegen Dilkrath. Die Gäste gingen schnell mit 1:0 in Führung. Die Hinsbecker standen in der ersten Halbzeit sehr gut  gegen die Angreifenden Dilkrather. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gäste abermals eine Lücke finden und gingen mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach der Halbzeit waren die Hinsbecker wie ausgewechselt, kaum ein Zweikampf gelang dem Gastgeber. Schnell fielen 4 Tore für Dilkrath zum Stand von 6:0. Simon Tilch traf noch zum Anschlusstreffer von 1:6. Doch die Gäste konnten nochmals 3 Tore erzielen zum Endstand von 1:9

TSV Kaldenkirchen E3 - Rhenania Hinsbeck E3 4:0

Am Samstag spielte die Hinsbecker E3  in Kaldenkirchen. In der ersten Halbzeit hatten die Rhenanen die Kaldenkirchener soweit im Griff, dass es zur Halbzeit nur 1:0 für den Gastgeber stand. In den ersten zehn Minuten in der zweiten Halbzeit waren die Hinsbecker am Drücker konnten jedoch den Ball nicht ins Tor versenken. Die Kaldenkirchener drehten in den letzten fünf Minuten nochmals das Spiel und gewannen das Spiel mit 4:0. Die Fans und Betreuer der Hinsbecker waren über das Spiel ihrer Jungens angenehm überrascht. Es hatten doch alle mit einer höheren Niederlage gerechnet.

Es spielte für Hinsbeck: Thore Hackstein, Martin Heks, Tim Buscher, Philip Bäumges, Yannik Hölter, André Kuypers, Tim Cleven sowie Mike Bühler

SG Krüchten E2 - Rhenania Hinsbeck E3 4:4

Am Mittwochabend konnte das Spiel gegen den Gast aus Niederkrüchten endlich nachgeholt werden. Die Hinsbecker gingen schnell mit einem Tor durch Moritz Settels mit 1:0 in Führung. Chancen gab es für beide Mannschaften und so konnten die Krüchtener auch den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Die Hinsbecker gingen nach einem Weitschuss von Adré Kuypers mit 2:1 in die Halbzeit. Nach der Pause kamen die Krüchtener schnell ins Spiel und erzielten den Ausgleich, sowie die 3:2 Führung. Dies ließen sich die Hinsbecker natürlich nicht gefallen und kämpften um alles. Belohnt wurden sie Minuten später durch Tim Cleven der den Ball direkt von der Ecke verwandelte zum 3:3.  Die Hinsbecker gingen nochmals in Führung durch Moritz Settels zum 4:3. Der Torwart Philip Bäumges konnte mit einigen Paraden glänzen, auf die Abwehr mit Thore Hackstein, Martin Heks und Mark Greck konnte sich der Kipper  verlassen. Doch auch die Krüchtener hatten konnten nochmals einen Ball im Netz versenken und so stand es zum Schluss 4:4.

Es spielten für Hinsbeck Philip Bäumges – Martin Hecks, Thore Hackstein, Mark Greck – André Kuypers, Mike Bühler, Tim Buscher – Tim Cleven, Moritz Settels

Union Nettetal E3 : Rhenania Hinsbeck E3 6:3

Am Freitagnachmittag traf die Hinsbecker E3 in Breyell auf die E3 Mannschaft von Union Nettetal.Schon nach kurzer Zeit lagen die Hinsbecker mit 3:0 Toren zurück. Doch dann fing die Mannschaft sich wieder und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Tim Cleven. Kurz darauf  traf Tim das Tor nach einem schönen Pass von Burhan Kazmaci zum 3:2 Halbzeitstand. Nach der Halbzeit ging es weiter wie zu Beginn der ersten Hälfte. Die Nettetaler schossen wieder 3 Tore. Die Hinsbecker  gaben jedoch nicht auf  und wurden mit einem 3. Tor geschossen von Moritz Settels zum 6:3 Endstand  belohnt.

Es spielten Leandro Sanders, Martin Heks, Thore Hackstein, Oliver Reiß, André Kuypers, Luca Hurtz, Moritz Settels, Burhan Kazmaci, Tim Cleven und Mike Bühler 

Rhenania Hinsbeck E3 : Elmpt E3 3:2

Am Samstag spielten die Hinsbecker Rhenania E3 Zuhause gegen die Gäste aus Elmpt. Nach 5 Minuten konnten die Hinsbecker durch einen Freistoss von Dominik Bertram mit 1:0 in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste durch einen Konter den Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit spielten beide Mannschaften einen schönen Fußball mit Chancen auf beiden Seiten. Dominik Bertram schoss nach einem schönen Doppelspiel mit Luca Hurtz sein zweites Tor an diesem Tag. Doch auch die Elmpter ließen nicht lange auf sich warten und konnten abermals den Anschlusstreffer erzielen. Kurz vor dem Abpfiff konnte Tim Cleven sich gegen die Abwehr und den Torwart der Gäste durchsetzen und erzielte den Endstand von 3:2 für Hinsbeck.
Es spielten für Hinsbeck: Burhan Kazmaci, Thorsten Busch, Martin Heks, Tim Buscher, Andre´ Kuypers, Luca Hurtz, Dominik Bertram (2), Tim Cleven (1) und Moritz Settels

Dülkener FC E3 : Rhenania Hinsbeck E3 11:2

Am Samstag traf die Hinsbecker E3 auf den Dülkener FC. Die Hinsbecker hatten es von Anfang an schwer gegen die gut positionierten Dülkener. Die Dülkener gingen mit 3:0 in Führung bevor André Kuypers eine Flanke von Rechts in die Mitte gab und der Ball unglücklich von einem Dülkener ins eigene Tor ging, so dass es zur Halbzeit 3:1 für die Gastgeber stand. Nach der Halbzeit kamen die Hinsbecker noch einige Male bis vor das gegnerische Tor, doch der Ball ging jedes Mal knapp am Tor vorbei.  Die Dülkener glaubten das Spiel sei schon vorbei, als Tim Cleven doch noch zum 11:2 verkürzte. Dank einiger guter Paraden des Keepers Yannik Hölter konnte eine höherer Niederlage verhindert werden.

Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter, Thore Hackstein, Martin Heks, Andre´ Kuypers, Tim Buscher, Mike Bühler, Moritz Settels und Tim Cleven.

Rhenania Hinsbeck E3 – Tura Brüggen E3 1:7

Am Wochenende spielten die Hinsbecker E3 gegen Tura Brüggen. Auf eigenem Platz mussten die Hinsbecker schnell die ersten beiden Tore hinnehmen. Die Hinsbecker hatten in der ersten Halbzeit nur wenige Chancen und bevor der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff mussten sie nochmals 2 Tore hinnehmen. In der zweiten Halbzeit gaben die Hinsbecker alles und konnten durch Moritz Settels kurz nach dem Anpfiff den Anschlusstreffer zum 4:1 erzielen. Die Chancen für die Hinsbecker mehrten sich, der Ball wollte jedoch nicht im Netz der Gegner landen. Im Gegenzug konnte Brüggen jedoch noch weitere 3 Tor erzielen und gewann mit 7:1.

Für Hinsbeck spielten: Yannik H., Martin H., Thore H., Tim B., André K.,
Moritz S., Tim C., Mike B., Gregor M., Max S..

Grefrath/Oedt E2 : Hinsbeck E3 1:4

Am Samstag spielte die Hinsbecker E3  gegen die Mannschaft aus Grefrath/Oedt. Die Mannschaften spielten einen schönen Fußball und Chancen gab es auf beiden Seiten. Doch Yannik Hölter der Hinsbecker Keeper  parierte die Bälle mit sehenswerten Paraden. Nach einigen Minuten konnte Tim Cleven mit einem Kopfball die Rhenanen mit 1:0 in Führung bringen. André Kuypers schoss kurz vor der Halbzeit   eine schön Ecke, die direkt auf den Kopf von Leandro Sanders kam.  Dieser versenkte den Ball ohne Problem ins Tor zum 2:0. Nach der Halbzeit ging das Spiel genauso spannend weiter, wie in der ersten Hälfte. Der Kampf  der Hinsbecker wurde durch das 2. Tor von Leandro Sanders zum 3:0 belohnt.  Die Gastgeber erzielten aber gleich danach den Anschlusstreffer zum 3:1. Kurz vor dem Abpfiff erzielte André Kuypers mit einem Schuss aus gut 15 Meter zum Endstand von 4:1. Der Trainer und die mitgereisten Eltern sind mit dem Spiel und dem Ergebnis hochzufrieden. Es spielten für Hinsbeck: Yannik Hölter, Martin Heks, Tim Buscher, Tim Cleven (1), Andre Kuypers (1), Thore Hackstein, Heiner Küppers, Leandro Sanders (2), Christian Milradt.